Samstag, 4. September 2010

Wunderbare Wicken - wunderbare Falter

Im Juli hatte ich bereits von den wunderbaren Wicken geschwärmt - und auch jetzt im September blühen meine Staudenwicken immer noch! Ein echter Dauerbrenner also - mittlerweile sind sie schon auf über zwei Meter Höhe geklettert und die Karriereleiter ist nun zuende, jetzt hängen sie waagerecht auf dem Rosenbogen ab.

Aber finden die Insekten die Langfinger auch genauso toll wie ich? In meinem Garten werden sie von Blattschneiderbienen und Ackerhummeln heiß und innig geliebt.
Neulich bei einem Gartenbesuch bei meinen Eltern entdeckte ich schließlich noch einen glühenden Verehrer von Lathyrus latifolius:

Ein Zitronenfalter segelte durch die Luft und ich schlich schon mal mit der Kamera in Richtung Schmetterlingsflieder, um ihn da abzufangen. Aber na nu - was war das denn? Weg war er, schleunigst nach links abgebogen... Während die Buddleia von zahlreichen Kleinen Füchsen und Admirälen geentert worden war, mied der Zitronenfalter den Strauch wie der Teufel das Weihwasser.


Ein Kostverächter also? Spiel nicht mit den Schmuddelkindern? Immerhin gehören die Schmetterlingsflieder-Fans mit der düsteren Flügelunterseite doch zu den Edelfaltern. Will man sich etwa von den Brennnesselfressern distinguieren? Faulbaum als Nahrung für den Zitronenfalternachwuchs klingt ja nun auch nicht viel vornehmer.
Schließlich fand ich die gelbe Lichtgestalt wieder - an der Staudenwicke!


Der Zitronenfalter hat also auch was die Nahrung des erwachsenen Tieres angeht einen erlesenen Geschmack. Mir soll's recht sein - den gelben Schmetterling mag ich besonders gern, weil er so besonders rätselhaft ist - mit 12 Monaten Lebenserwartung sind sie echte Methusalems und übertreffen damit alle anderen mitteleuropäischen Schmetterlinge. Und noch einen Rekord stellt Gonepteryx rhamni auf - als einziger heimischer Falter überwintert er schutzlos im Geäst von Sträuchern. Kein Wunder also, dass er auch was seine liebsten Nektarpflanzen angeht sich etwas abheben möchte von den anderen flatterhaften Geschöpfen und einen Alleingang wagt.

Zäh sind sie wirklich beide - die Staudenwicke und ihr gelber Gast.

Übrigens: Im Moment sieht man an vielen Gartenzäunen Wicken, die über und über voll hängen mit reifen Schoten, aber kaum noch Blüten zeigen. Da kann man ruhig mal zugreifen und ein Schötchen abzwacken - frei nach dem Motto: Wer die Blüte nicht ehrt, ist die Schote nicht wert!

Kommentare:

  1. ...:o)) letzteres ist wahr und wenn ich eine meiner Gartenfreundinnen zitieren darf:
    Die geschenkten oder stibizten Pflänzchen, bzw. Samen sind immer die schönsten und wertvollsten.

    LG und ein frohes Wochenende wünscht Dir
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Elke - danke für deinen Besuch in meinem Blog - werde gleich mal ein bischen stöbern bei dir......schöne Bilder hast du gemacht....und Wicken sind wirklich schön.....dieses Jahr habe ich kein gärtnerisches Händchen gehabt.... viel ungeziefer und Schnecken ohne Ende - die trotz Schneckenkorn alles weggefressen haben.....habe nun eine Herbstanemone und ein Eisenkraut gepflanzt und mal schauen ob sie es überlgen.........lg tina

    AntwortenLöschen
  3. Wow, deine Gartenbilder sind so wunderschön. Unser Garten wird auch bald umgestaltet - endlich. Denn er hat sehr gelitten unter dem Bagger usw.

    Herzliche Grüße.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo
    Oh welch schöne Fotos....die Schmetterlinge sind immer so Flatterhaft und schwer festzuhalten....
    Grüne Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    weißt du was ich gerade festgestellt habe , seit meinem Bloggerdasein bist du die Kommentarschreiberin mit dem 3333sten Kommentar!! Vielen lieben Dank !
    Ach, und ich liebe Wicken :O)
    GGLG Gabi

    AntwortenLöschen
  6. so bin ich auch zu meinen Wicken gekommen und dei gesammelte Saat dankt es besonders
    Frauke
    und so sammle ich gerade jetzt auch viel Saat in Kräutergärten, Schaubeeten....

    AntwortenLöschen
  7. Grins, genau so ist es. Nur habe ich hier leider keine Schoten zum Abzwacken... blööööd. Dafür habe ich zahlreiche Schmetterlinge im Garten. Danke, dass Du mir so vieles über die Oberschicht der Schmetterlinge (=Zitronenfalter) beigebracht hast. Hab das alles nicht gewusst.
    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  8. Schöne Schmetterlingsbilder sind dir gelungen. Bei uns gibt es dieses Jahr weniger Schmetterlinge wie sonst. Vielleicht liegt das am Wetter.
    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag und liebe Grüße Dorothea

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Elke!
    Ooooh, ich beneide Dich. So ein schönes Zitronenfalter-Portrait wünsch ich mir nämlich schon ganz lange. Doch immer, wenn mir mal einer dieser wunderbaren Falter vor die Nase geflattert ist, war er auch schon wieder verschwunden, ehe ich meine Digicam startklar hatte. Die Staudenwicke hab ich mir schon nach Deiner letzten Wicken-Lobeshymne für unseren neuen geräumigeren Garten vorgemerkt.
    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende,
    Iris

    AntwortenLöschen
  10. Hi Elke.
    Wicken finde ich auch wunderschön sie duften ja auch sehr schön.Das gefällt den Schmetterlingen es wäre halb so schön im Garten ohne unsere Mitbewohner.
    Wünsche dir eine schöne Woche.Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  11. Oh je, an meinen Duftwicken hängen auch massenhaft Schoten, aber trotzdem blühen sie noch eifrig. Es ist sooo mühselig die Schoten alle abzumachen, damit die Blüte gefördert wird. Ich habe meine Duftwickensamen übrigens letztes Jahr hier im Bloggerland bei einer Verlosung gewonnen. :)
    Du hast den Zitronenfalter sehr schön an Deiner Wicke eingefangen. Ich mag diesen Falter auch sehr gern, allerdings zeigt er sich in unserem Garten sehr selten. Vor ein paar Jahren hatte ich mal das Glück ihn ausgiebig fotografieren zu können, und Du wirst es nicht glauben, an unserem Schmetterlingsflieder (der damals noch lebte)...

    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elke,

    wie immer ein wunderbarer Post, das Foto mit der Wicke und dem Zitronenfalter ist sssssoooo schön. Und auch den Kleinen Fuchs hast Du wunderbar erwischt.

    Herzliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...