Samstag, 5. November 2011

Strandgut, alles gut

Ein Spaziergang am Meer ist fantastisch, zu jeder Jahreszeit.
Unendliche Weiten: der Himmel, das Meer, die Dünen - und dazu eine permanente Schatzsuche.


Sanddorn

 Es gibt wilde Kreaturen zu sehen - große Pflanzenfresser und ganz kleine:

Gefräßiger Unpaarhufer

Bärenraupe

Rätselhafte Spuren im Sand gilt es zu entschlüsseln: Die linke kann ich nicht recht deuten, bei der anderen habe ich eine leise Ahnung:

























Die Schnirkelschneckenhäuser in den Dünen tragen Uniform, nämlich dezentes Weiß, so sehr haben Wind und Wetter an ihnen gezehrt:


Diese leeren weißen Häuser finden sich in Massen am Wegesrand und man kann schöne Dinge mit ihnen basteln, so wie dieses Kunstherz, das ich an Ort und Stelle arrangiert habe.
Zu sehen ist es (hoffentlich) in etwa hier. Wer es wiederfindet und mir den fotografischen Beweis erbringt, erhält ein Geschenk!

Am Strand kann es dann endlich losgehen, auf zur Schatzsuche!

Mal sehen, ob sich nicht ein paar brauchbare Dinge finden lassen, die erst Schiffbruch erlitten haben, dann zum Treibgut und schließlich zum Strandgut wurden.
Es müsste sich doch etwas für Haus und Garten daraus zaubern lassen.

Zunächst einmal heißt es aber, den richtigen Ort zu finden, weitab der üblichen Touristenströme und allzu gründlichen Strandreinigungskommandos.
Am besten geeignet sind Strandabschnitte, die genau auf der Mitte des Weges zwischen zwei Orten liegen. Hierhin verirren sich nur noch wenige Spaziergänger und man ist der Platzhirsch.
Auf kleinen Nordseeinseln, wo es meist nur einen einzigen Ort gibt, hilft das allerdings wenig. Da heißt die Devise: Früh aufstehen, am besten, wenn nächstens die Flut gastiert hat.

Mit ein bisschen Glück findet man ein schönes großes Wellhornschneckenhaus, das jeden schnöden Gartenpfahl aufwerten würde:

Obwohl Rostpatina sich im Garten einer gewissen Mode erfreut, ist dieses Objekt hier leider wertlos. Da gibt es noch nicht mal Dosenpfand für zurück:


Alte Seilschaften und vor allem von den Gezeiten geprägtes Holz sind schon besser:




Diese alte Bürste hatte es mir besonders angetan, wenn sie doch nur reden könnte.
Wessen Deck schrubbte sie, oder war sie gar in der Kosmetikbranche tätig?
Sie würde sich glatt als Bienenhotel eröffnen lassen:


Manches muss man einfach vor Ort auf sich wirken lassen - als Objekt eines unbekannten Künstlers:


Schließlich fand sich noch dieses furchterregende Etwas - kilometerlang aufgewickelte Angelschnur inklusive drei rostigen Haken - ein Quell der Freude für jeden Tetanuserreger:


Und nun habe ich den ganzen Winter lang Zeit, mir zu überlegen, was ich dem Garten bastle aus den rundgeschliffenen Holzstücken, die ich mitgenommen habe.
Denn was so lange auf hoher See war, müsste doch auch im ostwestfälischen Regen noch eine Weile halten?

Kommentare:

  1. Hach, seufz, liebe Elke, da kommt gleich Sehnsucht nach mehr Meer auf. Ich liebe Strandspaziergänge und wie Du komme ich immer voller Schätze nach Hause. Hmm, es gibt ja Leute die denken, das sei Gerümpel *schiel Richtung GG*, aber die haben ja keeeeeine Aaaaahnung, gell. Aus Schottland habe ich ebenfalls ein dickes Stück Treibholz mitgebracht. Ich konnte es gerade noch so in den Koffer quetschen. Aber was sein muss, muss einfach sein.
    Danke für die wunderschönen Strandeindrücke!
    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke, bei dem Anblick deiner wunderbaren Fotos gerät man ins Träumen von Sand, Strand, Meer ... seufz. Ich bin mir sicher, dass dir wunderschöne Ideen kommen, was die Verarbeitung deiner Fundtsücke betrifft und bin schon sehr gespann auf das Ergebnis, glg Petra

    AntwortenLöschen
  3. Och Elke, jetzt streichst du mir den Honig noch um den Mund sprich, das wunderbare nahe Meer. Na ja bei dir nahe Meer mit seinem Strandgut ... ich müsste da jetzt schon stunden.... stuuuundenlang unterwegs sein.
    Nun, ich bin mir sehr sicher, dass sich aus den tollen Hölzern auch was Tolles zaubern lässt und dass du uns dann zu gegebener Zeit wieder berichten wirst, hoff ich jedenfalls.
    Hab einen gemtlichen Abend und einen schönen Sonntag.
    Ida

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elke.
    Du hast ein guten Blick für schöne Motive und für schöne Fotos.Heute finde ich sie ganz toll.
    Nicht nur mit Pflänzchen hast du ein Händchen.
    Schönen Abend und liebe GRüße Jana

    AntwortenLöschen
  5. You remind me, it is the beach-combing that makes a beach walk such a transport of delight.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Elke,
    also die erste Sandspur muss etwas Hüpfendes gewesen sein? Spinne? Krabbe? Können Krabben hüpfen? Na ja, das zweite sieht schon aus wie ne Riesenschildkröte. Aber ich denke, die war motorisiert. LOL
    Über die Freude der Tetanuserreger musste ich herzlich lachen. Die anderen Fundstücke sind interessant, besonders die Schneckenhäuschen hätten mir gut gefallen. Bin neugierig, zu was du es alles transformieren wirst.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  7. Elke, da bin ich doch jetzt echt mal soooooooooo was von neidisch ;) So ein Sanddünenstrandspaziergang, das ist mir nur im August bei meinem jährlichen Nordseeurlaub vergönnt. Ich finde das Meer wundervoll, den Wind und den Sand ebenso und auch ich bin immer fleissig am Gucken und Sammeln...

    Lg und noch viel Spaß mit deinen tollen Fundstücken,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke
    Da kommt Urlaubsstimmung auf. Ich liebe lange Spaziergänge am Strand. Deine Fundstücke sind wirklich wunderschön! Auch bei mir muss alles mit, was andere entsorgen.... Beim Lesen Deines herrlichen Postes kann ich sogar das Rauschen des Meeres hören!
    Hab einen schönen Sonntag und sei ganz lieb gegrüsst.
    Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Elke,
    da hattest du ja Traumwetter und konntest neben all den Fundstücken auch noch schöne Fotobeute machen. Prima Bilder und fein, dass du sie mit uns teilst. Und nein, Neid ist mir natürlich völlig fremd....:-)

    Sonnig-sonntägliche Grüße,
    Jo

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Elke,
    Du bist so schnell mit Deinen Posts, da komme ich nicht mehr mit....;-)
    Tolle Strandgutfotos! Da lässt sich mit Sicherheit was Schönes für den Garten basteln, bin schon sehr gespannt, was Du Dir einfallen lässt. Die Bürste würde sich tatsächlich als Bienenhotel eignen.

    Zu Deinen beschwipsten Zieräpfeln: ich beneide Dich ja immer wieder um die gigantische Zierapfelausbeute. Würde mein Strauch doch bloß mehr abwerfen! Den Likör würde ich dann auf jeden Fall auch mal ausprobieren. :-)

    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  11. und dein Strangutsammlung ist wunderschön zusammengestellt.
    kennst du die Standhäuser des Kniepsandes von der Insel Amrum, die dort nur aus Standgut gebaut werden, so schön und voller lustiger Skulturen. Google mal dazu
    Hast du auch im Urlaub, heißen Sanddornsaft kennegelernt. Der wir hier auch auf Weihnachtsmärkten verkauft und er schmeckt sehr lecker.
    Wenn die Pflanzen nicht so viele unerwünschte Triebe und Stacheln hätten, würde ich ihn ja auch anbauen
    Frauke

    AntwortenLöschen
  12. unter diesem Link findest du Bilder dazu, früher war es mal viel mehr Frauke

    http://www.andreas-doelz.de/amrum-bilder-panchos-burg/image/amrum-bilder-panchos-burg-bild09.jpg

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elke, wundervolle Bilder vom Strand. Wenn ich das so sehe, finde ich es immer sehr schade, dass das Meer von uns hundert Kilometer entfernt ist.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elke,
    Das ist genau das, was ich auch sooo gerne mache. (meist auf irischen Stränden) Mit der Nase am Boden entlang, so viel Interessantes ist da zu entdecken und der Geist lüftet inzwischen auch aus ;-)
    Ich liebe solche Fotos, schon beim anschauen bin ich ganz dort... und solche Bilder sind auch in der dunkler werdenden Zeit ein wahres Labsal!
    Danke und eine schöne Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Elke,

    wenn man diese Bilder sieht, möchte man sofort packen und Richtung Meer fahren. Es wäre schön, einfach allein am Strand spazieren zu gehen.

    Ich danke Dir sehr für Deine lieben Worte bei mir!!! Ich weine ... noch immer ...

    Liebe Grüsse
    Angelika

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Elke,
    ich liebe das Meer, insbesondere die Ostsee, komisch das ich dort nicht geboren bin....;-( Gut das ich dieses Jahr dort war, unvergesslich und von hohem Erholungswert nur so interessante Sachen habe ich nicht gefunden...aber vielleicht ist die Ostsee ja aufgeräumter als die niederländische Nordsee...wobei mir Fundstücke beim Strandspaziergang schon lieber sind als ein cleaner Strand...all diese Stücke erzählen Geschichten und beflügeln die Phantasie.. Schön ! LG Annette

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Elke,
    ich kann das Meer fast hören, so schön beschreibst Du es! Kann es sein, dass irgendjemand vor Dir her gelaufen ist und die schönen Fundstücke für Dich verteilt hat? =) Oder warum finden wir so was alles nicht? =)
    Ich freue mich schon auf das, was Du daraus machst und hoffe, Du wirst uns daran teilhaben lassen.

    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  18. wunderschoen deine Sammlung, Elke. liebe Gruesse

    AntwortenLöschen
  19. Tolle Ideen wieder, liebe Elke.
    Tja, mit Google-Maps hat man da heute schon Möglichkeiten, besonders wenn man die genauen Koordinaten kennt.
    So könnten wir es ja einmal mit Geocashes versuchen *lach*
    Leider komme ich dorthin nicht und so kann ich Dein Herz auch nicht ausfindig machen. Doch bei den Herbststürmen wird es das Meer wohl wegspülen.
    Für Strandgut bin ich jedenfalls immer zu haben - aber wohl erst wieder im nächsten Jahr.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  20. Schon die Bilder allein sind klasse!
    Aber trotzdem bin ich gespannt, was du aus deinen Fundstücken machst.
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  21. ganz wunderbar! tolle fotos mit "eyes wide open"
    und herrlich geschrieben! ganz viele grüße von dornrös*chen!

    AntwortenLöschen
  22. Es gibt nicht viel Erholsameres als einen ausgedehnten Spaziergang am Strand, ist die Kamera dabei wird es auch noch schön und interessant.
    Tolle Fotos.

    BG Harald

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...