Mittwoch, 5. Februar 2014

Zimmer frei

Letzte Woche war es eiskalt und meine Laune war ebenfalls ganz gehörig auf dem Tiefpunkt angelangt. Der ewigen Dunkelheit überdrüssig, habe ich insgeheim schon vom Sommer geträumt, was seine Abwesenheit aber nur noch schmerzlicher machte.

Wie gut, dass an diesem griesgrämigen, grauen Wintertag ganz unverhofft ein Stück Sommer im Briefkasten lag, in Form des Buches "Mein Zimmer im Grünen" von Joanna Goetz, Hilde Frey und Carmen Siegrist-Scherrer (erschienen bei Topp-Kreativ).


Darin geht es nicht etwa darum, seine vier Wände grün anzustreichen, sondern lieber gleich möglichst viel draußen zu wohnen. Das geht erfahrungsgemäß deutlich besser im Sommer als im Winter, daher beschäftigt sich das Buch auch ausschließlich mit dieser beliebten Jahreszeit.

Eine der Autorinnen, Carmen, kenne ich ja auch schon länger, sie hat diesen wunderschönen Garten in der Schweiz - voller Blumen, bunter Decken, Katzen und Selbstgemachtem.

Da die Schweiz aber soweit weg ist, und ich ihren Garten daher wohl in diesem Leben nicht mehr zu Gesicht bekommen werde, habe ich jetzt ein Stück davon für die gemütliche Sofapause. Auch dem berühmten Gartenbett wurde ein ganzes Kapitel gewidmet, inklusive probeliegender Katze.

Die anderen Autorinnen waren auch nicht untätig und haben Rezepte, Deko-Ideen für draußen und allerhand kreative Dinge beigesteuert. Es findet ein Picknick am See statt, es wird ein Zirkuszelt für Kinder genäht und ein Minibalkon zum sonnigen Büro umfunktioniert. Es dreht sich eben alles um das Einrichten von Zimmern im Grünen.

Dabei gibt es viele günstige Recycling-Ideen, wie einen bepflanzten Regenschirm, Sitzmöbel und Regale aus Paletten, sowie ein Pflanzenregal aus Schubladen vom Sperrmüll. Selbst eine alte Mausefalle findet eine neue Beschäftigung als zünftiger Zettelhalter im Balkonbüro.

Die meisten Ideen lassen sich leicht nachmachen, bei anderen hätte ich mir noch eine bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung gewünscht, weil ich immer so schwer von Begriff bin, was rein textuelle Beschreibungen angeht. Die Fotos sind jedenfalls alle sehr gut und so lässt es sich herrlich vom Sommer träumen.

Für so manche Objekte braucht man einen sehr großen Garten, andere wiederum machen sich dünn.

Die Sitzkissen maßgeschneidert für Zinkwanne und -eimer werde ich sicher einmal nachmachen, die mehrschichtige bunte Torte, der reichlich Lebensmittelfarbe eingebläut wurde, eher nicht. Sobald das nächste Mal ein Regenschirm sein Leben aushaucht, kann ich mir durchaus vorstellen, ihn zu bepflanzen und damit ausnahmsweise auch einmal zum Star bei gutem Wetter zu machen.

Am besten hat mir aber Carmens Garten gefallen, denn der braucht keine Lebensmittelfarbe und keinen Zuckerguss, der ist einfach nur schön, so wie er ist. Und jetzt habe ich ihn auch zu hause, zum Bewundern - das gelingt zwar noch nicht im Zimmer im Grünen, aber kommt Zeit, kommt Sommer!


PS: Hier noch ein echtes Winterthema: Wie stellt man Mulch aus Vogelfutter her?

Kommentare:

  1. Das Buchcover ist schon mal mouthwatering ;-) Herllich die Farben, wahrscheinlich würde ich das im Sommer gar nicht so finden, zu knallig, aber jetzt bin ich ausgehundert nach F.A.R.B.E!!! Jawohllllll. Und den Garten als Wohnzimmer gestalten ist schon eine sehr reizvolle Idee, muss ich gleich mal weiterdenken :-)

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Buch kommt sofort auf die Habenliste zu meinem Geburtstag!!
    Ich lebe in meinem Garten, jedes Jahr mehr :)
    Danke! Und vielleicht kommt auf diesen Niichtwinter ein toller Sommer!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke
    Tja, und weil ich das Buch bei der Verlosung eben nicht gekriegt hab, kommt es dennoch ins Haus ... und dein Post hat mir das Warum gleich mitgeliefert! Danke dir herzlich dafür :-)
    LiäbsGrüässli
    Ida

    AntwortenLöschen
  4. Also ich finde das Cover ja eher besch.........
    Aber das darf ich hier ja wohl kaum schreiben...hihi...
    Da hatten wir die Auswahl aus drei Damen , wovon eine ein Model ist, und dann kommt da eine wildfremde aufs Cover *kopfschüttel*
    Apropos...wann darf ich denn endlich deines lesen? Du bist eine begnadete Schreiberin und Fotografin! Danke für die Buchvorstellung!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für deine Buchbeschreibung, es kommt umgehend auf meine Wunschliste.
    Wir verleben praktisch den ganzen Sommer - einschließlich der Zubereitung unserer Mahlzeiten - draußen, dank überdachter Terrasse geht das auch gut. Da muss ich das Buch doch haben!
    Liebe Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen
  6. hallo Elke, ich hab's mir grad zum Geburtstag geschenkt! Ich hab hier beim Einzug in der Scheune ein altes Eisenbett mit herrlichen Verschnörkelungen gefunden, es sieht fast aus wie auf dem Foto. Es wird in diesem Jahr einen Ehrenplatz im Garten erhalten. Ich bin schon sehr auf die Ideen aus dem Buch gespannt.

    Danke für's Vorstellen.

    Viele Grße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elke,
    ich bin gerade auch in einem absoluten Winter-Tief und wünsche mir nichts sehnlicher als den Frühling herbei! Das Buch habe ich bereits bei Carmens Blog gesehen-ich denke nun ist es an der Zeit, es mir zu bestellen, um durch die schönen sommerlichen Seiten zu blättern und schon mal neue Idee für die kommende Garten-Saison zu sammeln. Viele Grüße vom Garten Fräulein Silvi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Elke,
    schöne Buchbeschreibung und schön, dass Du eine Autorin persönlich kennst. Besonders gut gefällt mir die Darstellung, dass Du eine Seite aufgeschlagen hast und dann über den Inhalt des Buches etwas erzählst.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  9. In das Buch werde ich in der Buchhandlung oder Öffentlichen Bücherei auch mal einen Blick werfen. Ansonsten bin ich eher am Abbauen meines eigenen Buchbestandes ;-) Nochmal mit über 100 Kisten umziehen, wovon ein Großteil aus Büchern besteht, wollen wir denn doch nicht. ;-) Vieles läßt sich auch ausleihen.
    Das mit dem Cover - wo ich das gerade in den Kommentaren lese - finde ich aber auch ärgerlich. Es hätte doch mindestens eine der bloggenden Damen sein sollen und nicht eine völlig fremde Person!

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  10. Danke für den Buchtipp! Der Winter ist hier bei uns mal eben nach einem scharfen Schlenker richtung nordpol wieder in mildere Temperaturen gerutscht, nichtsdestotrotz freu ich mich, wenn nach all dem Schneematsch wieder vernünftiges Gartenwetter ist. Vielleicht bestell ich mir das Buch auch, sieht nach einem guten Vorfreude-Buch aus :)

    AntwortenLöschen
  11. Seufz!
    Schon wieder ein Buch auf meiner Wunschliste!!! :D

    AntwortenLöschen
  12. Hmm, ein bezogenes Bett für draußen? Im Moment kann ich mir das nicht so richtig vorstellen. Was passiert damit bei schlechtem Wetter? Das gibt es ja auch im Sommer zur genüge...

    Ich habe grundsätzlich auch kein Problem mit gepinnten Bildern, aber wie gesagt, man sollte sich im Vorfeld überlegen, welche Bilder man im Internet veröffentlicht... :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Elke,
    vielen Dank fürs Testlesen! Das hört sich alles sehr vielversprechend an. Bei der Verlosung hatte ich leider kein Glück, von daher muss das Buch jetzt unbedingt auf meine Wunschliste!

    Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  14. Ein sehr schönes Buch und das Bett ist einfach Klasse. So etwas würde ich auch zu gerne haben. Doch irgendwie schrecke ich davor zurück. Wenn es regnet, Matratze und Decken rein? Das fände ich jedesmal sehr anstrengend und ich weiß nicht, ob ich das immer so machen würde. Und das Bett ohne Decken und Matratze sieht bestimmt nicht mehr so schön aus. Aber es ist einfach wunderbar zum ansehen und träumen :-) Lieben gruß Cordula

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Elke
    Ich habe das Buch auch schon "gefressen" und möchte auch ein paar der vorgestellten Dinge nachwerkeln. Hihi, die blaue Torte hat mich jetzt auch nicht wirklich in Versuchung geführt, aber wer weiss, wenn der eigene Zustand sich der Torte schon etwas angeglichen hat, wirkt die vielleicht ganz normal *lach*.
    Es ist schön ein Buch in den Händen zu haben, von jemandem den man kennt. Man liest und schaut es sich grad nochmals anders an. Und ähm, mir geht's wie Carmen: wann gibt's von Dir nen Buch zu lesen *blinzel*?
    Hab ein gemütliches Wochenende.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  16. So ein Bett im Garten - sofern mit altem Metallgestell - schaut sicherlich sehr dekorativ aus. Allerdings würden die Leute in unserem Dorf denken, wir wären verrückt! ;-) Und in einem total einsehbaren Grundstück macht so etwas auch keinen Sinn.
    Mir ginge es aber auch so, wie es hier zur Sprache kam. Die Arbeit, Decken rauf und runter, würde ich nicht auf mich nehmen wollen. Aber wer eine überdachte Terrasse hat, da stelle ich mir das ganz nett vor, dernn darunter regnets schließlich nicht.

    Liebe Grüße mal wieder
    Sara

    AntwortenLöschen
  17. Hoffentlich ist bald wieder Sommer...ich kannte das Buch noch nicht, dafür habe ich das Bett schon öfters bestaunt, vor allem, dass die ganze Familie abwechselnd dort schläft. Das ist schon etwas ganz besonders, so unter freiem Himmel die Nacht zu verbringen, am besten noch mit der Katze daneben. Und mit den Recycling-Ideen ist das Buch ja ideal für dich. Mal sehen, wann der bepflanzte Regenschirm bei dir erscheint.....
    LG und ein schönes Wochenende
    Sigrun

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elke, heute morgen kam das Buch an und ich habe schon ein bisschen darin geblättert. Ganz ganz toll - ich bin echt begeistert.

    AntwortenLöschen
  19. Das steht schon auf meiner ellenlangen Geburtstagswunschliste :-))
    Tolle Vorstellung, Dankeschön!
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...