Mittwoch, 6. August 2014

Licht aus der Konserve

Unglaublich, es ist Sommer - die Stockrosen blühen, die Wicken wollen den Himmel berühren und die Tomaten fangen endlich an, reif zu werden. Könnte man das alles doch irgendwie konservieren für schlimme Wintertage, vor allem die Tomaten. Aber zum Glück tun das ja andere für uns, nämlich professionell und für die Ewigkeit. Naja, fast - zumindest für eine kleine Ewigkeit.


Konzentrierte konservierte Paradeiser heißen dann Tomatenmark - diese Essenz des Sommers ist meist tief dunkelrot und lässt sich im Winter prima für Saucen verwenden. Es kommt in kleinen Dosen daher - im doppelten Wortsinne. Warum ich das bittschön jetzt mitten im Sommer erzähle, wo ich mir meine Tomaten nur von der Terrasse zu pflücken brauche?

Darum: Das hier waren Tomatenmarkdosen. Leer gegessen im Herbst oder Winter, schmückend nun den Garten im Sommer.



Irgendwann fiel mir endlich einmal auf, dass diese Döschen perfekt um ein Teelicht herum passen. So ein Zufall. Gut gereinigt sind sie Behältnisse dann zwar innen erhellend, aber außen noch zu schlicht und vor allem eben ein Werbeträger für Tomatenmark.

Doch dem kann entgegengewirkt werden mit: Schere, Klebe, Buntpapier. Einfach die Dose außen herum vermessen (vor allem die Höhe ist wichtig, die Länge kann passend gemacht werden, zur Not durch überlappende Enden), ein Stück hübsches Papier zurechtschneiden und außen auf den Behälter kleben. Fertig!

Es geht einfach alles - Geschenkpapier, Birkenrinde, Zeitungen, Landkarten oder einfach ein ausgedruckter Schriftzug. Man möchte gar nicht mehr aufhören mit dem Basteln und überlegt sich immer mehr Rezepte, an die unbedingt Tomatenmark gehört.

Die bunten Döschen können aber noch mehr beherbergen als Kerzen. Sie sind so leicht, dass man sie zum Zelten oder mit in den Garten nehmen kann. Auf einer Pflanze abgestellt kann man an einer anderen bequem darin Samen sammeln - sowas ist eine Kleinigkeit für das Schmuckstück. Falls man das passende Papier mit dem pflanzlichen Samenspender aufgedruckt zur Hand hat, kann dies ein schön verpacktes Gartengeschenk werden. Auch kleine Pflänzchen können für kurze Zeit darin wachsen und so den Besitzer wechseln.


Nett sind auch kleine Urlaubsmitbringsel verpackt in einer Dose, und zwar beklebt mit der Landkarte vom Ferienort. Wenn es etwas mehr sein darf, sind größere Konserven angesagt. Klebstoff gegenüber sind sie alle nicht abgeneigt.

Nur wasserdicht sind sie nicht und lassen bei Regen alsbald die Hüllen fallen. Das dürfte aber zu verschmerzen sein, im Fall der Fälle einfach wieder ein Stück konservierten Sommer ins Essen geben...

Kommentare:

  1. Hallo Elke,
    sieht so aus, als wenn ich mal von der Tube auf die Dose umsteigen sollte.....du hast aber auch besonders schönes Papier ausgesucht. Gefällt mir sehr gut.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Ach sind die schön!! Und was für ein Zufall :) heute brauchte ich eine Dose, und die fliegt noch rum.....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. total süße idee!!! alles liebe von angie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Namensschwester,
    das sind wirklich hübsche Teelichthalter. Allerdings verbrauchen wir recht wenig Tomatenmark. Aber ich werde mal die Augen offen halten, was sich noch so alles dafür eignet. Es gibt so kleine Dosen mit Oliven, die ich gerne mag - das wäre auch ein Idee. Und natürlich Gläschen.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke,
    und ich Depp habe bisher immer die Tomatenmarktuben verwendet! Das hat jetzt ein Ende! :D

    AntwortenLöschen
  6. Und ich wusste gar nicht, dass es Tomatenmark in Dosen gibt!

    AntwortenLöschen
  7. Deine Döschen sind ja wirklich herzallerliebst...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke,

    was soll ich schreiben ? Ich bin total begeistert von Deinen Paradieseier-Dosen, sie schauen sowas von zauberhaft aus. Die Idee gefällt mir sehr, und diese kleinen Döschen kenne ich nur zu gut.

    Herzliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elke, ab sofort kommen mir nur noch Tomatenmarkdosen ins Haus, und nicht mehr die Tuben! Deine Idee ist super, vor allem auch als Hüter selbstgesammelter Samen....
    Lieben Gruß von Heike

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elke,
    die Döschen sehen traumhaft schön aus! So hübsch!
    Obwohl gerade Hochsommer ist, so denke auch ich schon dran, dass es bald auch wieder vorbei ist mit dem schönen Sommerleben.Ich sauge alles in mich auf uns versuche so aufmerksam und achtsam wie nur möglich mit diesen Tagen umzugehen.
    Liebe Grüße zu Dir, Silvia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elke,

    deine Dosen schauen traumhaft schön aus, du hast ein besonders schönes Geschenkpapier verwendet....muss mal schauen ob es bei uns auch die Dosen gibt :)

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  12. leider gibt es hier nur hohe, schmale dosen, in die kein teelicht hineinpasst:( und samen reinfuellen beim pfluecken ist da auch schwieriger:( aber huebsch sieht es aus! und man kann zur not ueber papierbeklebung lackieren, sodass es etwas laenger haelt, auch draussen? oder mit stoff bekleben???

    viel spass mit deinen huebschen doeschen:)

    Bettina

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elke, wiederein wundervoller Post der wenn ich darf in meine Ideensammlung kommen wird. Wir sind in den nächsten Tagen bei gutem, trocknen Wetter zu einem "Pit-fire" eingeladen.
    Dazu müssen wir im Vorfeld schon kleine Blechdosen sammeln...ich habe schon Thunfischdosen gesammelt. Bin gespannt was da auf uns zukommt.
    Dir ein schönes Wochenende und einen guten Wochenstart...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine bezaubernde Idee. Nun weiss ich was in den nächsten Wochen, Monaten, Jahren zu essen gibt: Tomaten Spaghetti *kicher*. Nein, natürlich nicht, aber solche herzigen Döschen müssen auch noch bei mir einziehen. Deine Rose ist übrigens der Hammer, sie hat den ganzen Holzzaun bereits eingenommen.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Elke,
    mit solch schönem Papier aufgehübscht wird glatt jede Dose zum Hingucker *DANKE*
    für die super Idee. Tomatenmark in der Dose hab ich hier noch nicht so wirklich gesehen, oder einfach übersehen *tsss
    Hast du zufällig deine Callas in einem meiner letzten Post`s entdeckt ??
    Eine wirklich schöne Diva ist sie geworden. Bin mir nicht sicher, ob die andere sich noch anders zeigt ? Sollte ich die Hübschen eigentlich düngen ??
    Bin ja immer noch Callas-neuling aber mittlerweile bekennender Fan !!!!!!
    Schade, dass wir nicht etwas näher wohnen, ich würde so manchem deiner Zöglingen ein neues Heim bieten und könnte dir im Gegenzug noch Obst oder sonst Schönes reichen.
    Apropo reichen : hättest du nicht ZUFÄLLIG Interesse an Walnüssen oder weißt Interessenten. Wir hatten letztes Jahr schon soooooo viele und dieses Jahr hängt das Bäumchen wieder sooooo voll *kopfkratz* Möchte sie doch auch nicht einfach an der Autobahn abstellen *hihi*
    Ich danke dir für all das Lächeln, welches du mir mit deinen wundervollen Post`s beim lesen heute wieder ins Gesicht gezaubert hast *gg*
    und wünsche dir mit deinen Lieben noch einen zauberhaften Restsonntag und einen gelungenen Start in die neue Woche,
    gaaaanz <3liche Grüße von mir ;o)

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Elke,
    so so hübsch! Besonders die tollen Papiersorten!
    Nagut - die Dösken auch ;-)) Nun heißt es ganz viel
    Soße mit Tomatenmark kochen, damit ich basteln kann :-))))
    Ganz viele liebe Grüße zum Wochenanfang
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  17. Das ist ja eine nette Idee!, insbesondere für eine Gartenparty wo nichts zu Bruch gehen sollte!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  18. Deine umfunktionierten Döschen sind hübsch!
    LG Petra

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...