Samstag, 17. Dezember 2016

Übersee-Botanik

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber der erste Gedanke, den ich montags morgens habe, ist nicht: "Das wurd' aber auch höchste Zeit - endlich wieder arbeiten!" Nicht umsonst heißt es auch: Das F in Montag steht für Freude. Und so war es nicht verwunderlich, dass wir in New York an einem Montag vor den verschlossenen Türen des Botanischen Gartens in Brooklyn standen. Da hatten wohl auch andere die gute Idee, dass man montags besser nicht zur Arbeit geht, und wenn doch, dann besser ohne lästiges Publikum.


Wir mussten leider draußen bleiben. Doch zu meiner großen Freude standen auf dem Schild mit den Eintrittspreisen jene glücklich machenden zwei Worte: "Tuesday: Free". Im Gegensatz zu: "Adults 12$". Auch der Samstag Morgen kostet keinerlei Eintritt.

Also sind wir an diesem sich zu verschlossen gebenden Montag einfach weiter durch Brooklyn an den Strand gefahren und am Dienstag noch mal wiedergekommen.

Tatsächlich: Die Tore standen sperrangelweit offen und keiner wollte Dollars haben für den Durchmarsch. Toll! Auf meiner Liste der schon abgehakten botanischen Gärten war noch nie einer auf einem fremden Kontinent gelegen - bis zu diesem dollarfreien Dienstag.

Die zweimalige Anreise hatte sich wirklich gelohnt. Der Garten war nicht so voll wie am Wochenende und man konnte sich in Ruhe den Pflanzen und Tieren widmen. Wieder einmal staunte ich, wie zielsicher mich deutsche Touristen in meiner Muttersprache ansprachen.  Es ging um die Monarchfalter, die sich an Tithonia-Blüten gütlich taten, die inmitten einer prächtigen mediterranen Anlage mit Wasserelement wuchsen.



Die Gewächshäuser boten Bonsais, Kakteen, Tropenvegetation und immer wieder erheiternde Pflanzen-Schilder, wie das mit "Pussy Ears".





Es gab einen Shakespeare-Garden, der auch in Europa hätte sein können.



Eine asiatische Anlage mit großem Teich und pompöser Architektur schloss an ein Arboretum an, bei dem es wieder viel zu lernen gab. Auch Gemüsebeete mit Kompostanleitung waren dabei.


 
Für mich das Highlight war der Discovery-Garden mit vielen heimischen Pflanzen, der als Entdeckungsraum für Kinder gestaltet ist.



Wer könnte den großen Schildern mit den fantastischen Zeichnungen schon widerstehen und nicht sofort versuchen, den Monarchfaltern im Garten zu helfen?



Überall standen kleine Kästen mit einer Kurbel, mit der man sich erst ein bisschen Strom erarbeitet, um dann Tiergeräusche abspielen zu können.


Wer findet den Roten Kardinal auf diesem Suchbild mit dem Hartriegel?

Das beim Eintritt gesparte Geld kann man gut und gern im Garten-Shop in Sämereien und Souvenirs oder Büchern anlegen. Man muss ja zuhause niemandem erzählen, dass man einmal umsonst zum Garten gefahren ist...

Kommentare:

  1. Wenn deutsche Touristen dich ansprechen, siehst du denn wie ein typischer deutscher Tourist aus 😀😉??
    Ich grinse immer noch, das F in Montag..... Nehme ich ins Repertoire 😂😂
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. wir werden immer auf russisch angesprochen......
    :-)
    toller garten! wo kriegt man den genauere infos zum shakespeare garten??? sieht interessant aus!
    danke für die herrlichen bilder!
    xxxxx

    AntwortenLöschen
  3. nature explorer * feiner ausdruck : dieser botanischer garten ist ja sehr sehr gross für eine sehr sehr grosse stadt * danke für die botanik*pflanzen*führung* und habe gleich den link gesehen zu dieser oase * zu pflanzen ist viel zu "sagen" und bestaunen :) hier im garten leichte winterschutz um töpfe gemacht * ob der winter dieses jahr hart wird ? liebe grüsse und schöne festtage !

    AntwortenLöschen
  4. ein wundervoller botanischer garten und montags nicht zu arbeiten, war zwar schade für euch, aber eine äußerst sympathische idee, die ich durchaus auch in unseren gefilden pflanzen würde :-)
    genieße einen WUNDERvoll entspannten 4. adventssonntag :-)
    herzlichste grüße an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  5. Nun war ich dank deines tollen Beitrages doch kurz in Big Apple und habe mich an der schönen Natur im botanischen Garten laben können. Wir waren bei einem Frankreich-Aufenthalt in der Nähe eines Bambusgartens. Wir wollten diesen besuchen, konnten ihn jedoch trotz Beschreibung nicht finden ... so geht es manchmal in fremden Ländern. Aber ihr hattet ja Glück und am Montag am Strand war es ja sicher auch ganz schön! Sei herzlich gegrüßt, Marion

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Elke,
    ich gehe ja auch gerne in botan. Gärten. Bisher allerdings bis auf einen französichen Garten immer nur deut. Gärten. Wir sind übrigens auch schon in F auf deutsch angesprochen wurde. Unsere einzige Erklärung- das Schuhwerk von Herrn Gartenverbandelt- Birkenstocks!
    Das war noch zu einer Zeit als sie noch nicht weltweit auf den Laufstegen getragen wurden. :)
    Dir noch eine schöne Weihnachszeit
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elke,
    das ist ein toller Beitrag über den botanischen Garten. Ich bin auch über den Shakespeare-Garden gestoßen und habe danach weiter gelesen. Es immer schön einen botanischen Garten zu besuchen. Das mache ich gerne.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche und viele Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  8. Och mensch, wie schööön! Das wäre was für uns.
    Ich wünsche dir ein frohes Fest und ein gesundes neues Jahr! Schreib weiter für uns.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. When I read this post, my mind turns to gardens in London, Frankfurt and Zurich. Always top of my What Shall We See Here list!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elke, botanische Gärten besuche ich auch total gerne! Gerne würde ich mal jenen in München besuchen, der ist auch nicht so weit weg und größer als unserer.

    Ein neues Buch erscheint auch von Dir habe ich gerade gesehen - herzlichen Glückwunsch!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elke,
    Montag mit F :-)))
    So ein wunderschöner Garten!
    Ich wünsche dir und deinen Lieben friedliche Weihnachten
    und einen guten Rutsch in ein gesundes und schönes 2017
    Ganz viele liebe Weihnachtsgrüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...