Samstag, 24. Dezember 2016

Weihnachten im Garten

In meinem Garten gibt es kein Rentier, ob mit oder ohne Beleuchtung. Die Katze muss auch kein Elchgeweih tragen, sonst hätte sie sich sicher schon zur Adoption freigegeben. Und doch gibt es dort draußen einen kapitalen Platzhirsch zu bewundern, links unterm Zierapfel hockt er. Jedes Frühjahr wirft er sein Geweih ab und bekommt im Herbst neuen Schmuck. Diesen Winter handelt es sich schon um einen schmucken Drei-Ender.

Dieser Platzhirsch ist immergrün mit fantastischen, palmartigen Blättern: Es ist die Stinkende Nieswurz (Helleborus foetidus), eine heimische Staude, die Schatten verträgt und frostigen Temperaturen trotzt.

Ein Weihnachts-Marienkäfer überwintert in der Blüte:

Jetzt sind schon ihre hellgrünen Knospen zu sehen, die sie in geweihartige Hüllblätter gesteckt hat. Die Stinkende Nieswurz bringt Leben in den Wintergarten und sieht einfach immer gut aus.




Auch die Schneeglöckchen schauen schon aus dem Boden. Ob das gut ist? Ich bin im Dezember immer ganz besorgt um die Kleinen, denn es könnte ja noch einmal richtig frostig werden. Nur eine Woche später, wenn es Januar geworden ist, sehe ich die Frühstarter schon gelassener - einfach weil der Monat ein anderer ist. Schon komisch, wie das Kalenderdatum die Wahrnehmung beeinflussen kann.

Das Pfaffenhütchen möchte sich bitte nicht zum Weihnachtsbaum degradieren lassen. Es sieht jetzt nicht mehr repräsentativ aus, seine roten Samenkapseln sind vom Frost ganz zermürbt und nur wenige taugen noch als Weihnachtskugeln. Im Shabby-Chic-Stil wären sie aber ganz weit vorne.




Dafür sieht die Kletterspindel aber noch ganz adrett aus.


Lonicera nitida hat ein paar glänzende lila Weihnachtskugeln versteckt, die man eher wie Ostereier suchen muss:


... und damit möchte ich den winterlichen Gartenrundgang beschließen: Ich wünsche allen meinen Lesern schöne Weihnachtstage!


Kommentare:

  1. Ich wünsche dir auch schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Keine Angst um die Schneeglöckchen, die halten einiges aus. Bei mir blüht jetzt schon im 2. Jahr ein Schneeglöckchen immer schon im Dezember und auch die Kälte macht ihm nichts aus.
    Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke,
    es war schön mit Dir einen Rundgang in Deinem Garten zu machen. Die Nieswurz zeigt ihre Schönheit auch bei uns im Garten. Ich mag diese Pflanze, die sich im Winter so gut sich präsentiert.
    Ich wünsche Dir ein besinnliches Weihnachtsfest.
    Viele liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  3. Wegen solcher Beiträge mag ich deinen Blog. Herzlichen Dank.
    Dir auch ein schönes Fest und ich bin schon gespannt, was du alles im nächsten Jahr zu erzählen hast.
    Weihnachtliche Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke,
    auch wenn noch kein Schnee liegt war es ein schöner Rundgang dur deinen Wintergarten.
    Ich wünsche dir ein freidvolles Weihnachttsfest.
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. Ich weiss immer noch nicht, wo ich Eibe stinkende angestürzt herbekomme... Das ist ein echte Habewollenteil!
    Frohe Weihnachtstage! Und ein blühendes neues Jahr wünsche ich dir von Herzen
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Auch wenn die Stinkende Nieswurz nicht gerade einen ansprechenden Namen trägt, so ist sie doch eine tolle Schönheit!
    Ein schönes Weihnachtsfest wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elke,
    bei mur samt sie sich auch gut aus- die stinkende Nieswurz. Ich mag auch gerne die rötlich überhauchten Blüten.
    Wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke,

    auch wenn ich mich schon lange nicht mehr hier gemeldet habe, möchte ich es trotzdem nicht versäumen Dir von ganzem Herzen ein frohes Weihnachtsfest zu wünschen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elke,
    schön, was daraus geworden ist - und wenn dann erst die Kinder kommen ...
    Die Natur versteht es wirklich den Wintergarten zu schmücken!
    Unser Garten sieht im Moment noch ziemlich trostlos aus, obwohl er auch so schöne weihnachtliche Pflanzen beheimatet. Aber es fehlt leider noch immer die ordnende Hand, die diese winterlichen Besonderheiten mal wieder vom Wildwuchs befreit …

    Frohe Feiertage wünscht Dir Silke

    AntwortenLöschen
  10. Ein herrlicher Rundgang durch einen Wintergarten. Ein geübter Blick findet immer was Spannendes im eigenen Garten. Dir auch ein geruhsames Weihnachtsfest und ein gutes 2017.
    Liebe Grüße
    von Edith, die Naturwanderin

    AntwortenLöschen
  11. keine künstliche parade um den garten bei dir froh weihnachtlich zu bestaunen! die zarten schneeglöckchen wissen genau ob sie das köpfchen schon in der frische Luft hochheben ;) die natur ist *prudente* auch jetzt und mit den längeren tagen wieder zum vorschein was unsichtbar im boden wächst * sehe bei mir zur weihnachtszeit gerne die kleine bunten roten kugeln vom *houx* im garten sowie die vögel die immer etwas hier zum naschen finden und mit ihrem *bavardage* den immer lautere autolärm der nahe liegende stadt wegwischen.
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  12. Ein kleiner lieber Weihnachtsgruß
    der von Herzen kommt!
    Wünsche eine schöne, lichtvolle Weihnachtszeit,
    herzlichst
    Monika*
    DANKE für ALLES !!!!

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elke, vielen Dank für den Rundgang. Ich muss demnächst auch den Garten nach ersten Frühblühern inspizieren. Ich wünsche Dir ebenfalls Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elke,
    gerne bin ich durch deinen weihnachtlichen Garten gewandert. Die Nieswurz hatte sich aus meinem Garten verabschiedet und nun steht ein blühender Sämling da und erfreut mich besonders, weil die Mutterpflanze von einer lieben, bereits verst. Gartenfreundin stammt.
    Ich wünsche dir entspannte Tage zwischen den Jahren, einen guten Rutsch und alles Gute für das Jahr 2017.
    Viele liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Elke,

    ich wünsche Dir einen wunderbaren Jahresausklang,für das neue Jahr schöne Einfälle fürs günstige Gärtnern und viele Sämlinge und Pflanzeriche, ob gefunden, geschenkt oder in deinen Garten eingeschleppt. Hab ein gutes Jahr 2017!
    Herzliche Grüße
    Jo

    AntwortenLöschen
  16. wie schööön..

    ja ich habe auch schon ein Schneeglöckchen gesehen..
    denke das Wetter schadet ihm nicht..

    ich wünsche dir ein schönes neues Gartenjahr ..
    Rosi

    AntwortenLöschen
  17. Schöne Bilder! Wieso blühen bei dir die Schneeglocken? Ich hab auch die frühe Sorte, ich seh sie nicht mal. Sie wird sich doch nicht davongemacht haben?
    Dir wünsche ich einen guten Rutsch!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  18. Hi, man versteht die Schotten sehr gut, denn dort ist ein *a* noch ein *a* und nicht ein *ä*, also vieles wird dort gesprochen wie geschrieben. Sie haben aber auch teilweise andere Vokabeln, mit denen du aber als Urlauber nicht so viel zu tun. Bonnie Lassie, schönes Mädchen!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  19. Immer wieder eine Augenweide deine Fotos! Ich denke, die Schneglöckchen wissen schon, wenn es Zeit ist pause zu machen und wann sie wieder durchstarten können. Bei mir blühen schon die Schneerosen (die normalen weißen Heleboren)wie jedes Jahr. Ich liebe es, wenn auch im Winter etwas blüht, man schätzt das viel mehr, als im frühling, wo alles überbordet. Wie auch immer, ich wünsche dir für 2017 ein wundervolles Gartenjahr und freue mich schon jetzt nach meiner Blogpause im Frühjahr wieder hier zu Besuch zu sein!
    Alles Gute fürs Kommende!!
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Elke wie schön sind dein Nießwurz und all die anderen Gartenschönheiten. Bin gelich in den garten und suchte meine Nießwurz und auch die Chritrosen. Bei allen schaut nur ein Blatt heraus. Hoffe sie kommen noch.
    Dir ein Gutes und spannendes Neues Jahr.
    Liebe Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...