Samstag, 13. August 2016

Gartenbloggertreffen bei Volmary in Münster

Die Minze hat im Garten gern die Hosen an und wuchert wie sie möchte. Warum ihr also nicht gleich ein Beinkleid anziehen, damit sie den Gürtel endlich mal enger schnallen muss?


Wo ich diese modebewusste Ananas-Minze gefunden habe? Im Versuchsgarten von Volmary auf dem Kaldenhof in Münster, wo am Donnerstag ein exklusives Gartenbloggertreffen stattfand. Das Gemüse- und Blumenzuchtunternehmen zeigt seinen Garten sonst nicht für Privatpersonen her, daher war dies eine tolle Gelegenheit, einmal hinter die Kulissen zu schauen.





Ideen für das günstige Gärtnern gab es dort ebenfalls. Nicht nur die bepflanzten Jeanshosen, sondern auch die Palettengärten machten was her. Sie eignen sich für schmale Plätze im Garten oder als begrünter Zaunersatz. Auf der Schattenseite wuchs sogar Waldmeister.

Das Gelände bot viele neue Sorten von Zier- und Nutzpflanzen. Auch kreative Saatmischungen für Insekten oder zum Naschen blühten um die Wette.


Dies hier ist eine Wilde Möhre (Daucus carota) mit ungewöhnlich rötlichen Blüten:

Im Tomatengewächshaus staunte ich Bauklötze und fand heraus, dass die Schädlinge dort statt mit Chemie mit netten Nützlingen bekämpft werden.


Die Sonne schien an diesem Tag, der im Oktober von den Temperaturen her gut aufgehoben gewesen wäre, leider nur in Form von Sonnenblumen.


Trotz des arktischen Wetters war das Gartenbloggertreffen ein voller Erfolg, kurzweilig und spannend. Das Volmary-Team hat gute Laune verbreitet, so dass der Regen nicht mehr so schlimm war. Es war toll, andere Gartenblogger einmal persönlich kennenzulernen.

Auch die netten Mitarbeiter von Nebelung habe ich getroffen, für die ich einen Bartnelken-Fanartikel geschrieben habe und bald noch mehr Beiträge verfassen darf. Bartnelken gab es auf dem Kaldenhof übrigens auch.

Damit uns der Tag noch lange in Erinnerung bleibt, wurden wir mit Geschenken überhäuft. Da ich mit dem Zug gefahren war, musste ich mich leider arg zusammenreißen und habe nur einen Bronzefenchel, Waldmeister und Carex morrowii mitgenommen. Die Rückfahrt fand also im Grünen statt.

Bio-Blumenzwiebeln und der Pflanzkasten von Emsa fanden zum Glück auch noch einen Platz im Reisegepäck.

Ich bedanke mich bei Volmary für den schönen Tag und freue mich schon sehr auf's nächste Mal, das dann hoffentlich wirklich im Sommer stattfindet!

Kommentare:

  1. stell dir mal vor du kommst in der dämmerung in den garten und stehst diesem halben mann gegenüber dem minze aus´m hosenbund wächst - uuuaaahhh! :-D
    herrlicher garten das! diese paletten-beete sind ja echt was für kleine balkons! sehr platzsparend!
    ich muss dringend nach spätblühenden stauden in rosa/rot oder blau gucken - für feuchten halbschatten!
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
  2. Erst mal möchte ich dir herzlich für die schönen Fotos danken!!!!
    Es war ein super Genuss, sie so genießen zu dürfen!!!!
    Ich freu mich für dich, dass du so viel Schönes erleben durftest
    und du Freude hattest an Begegnungen und dem gelungenen Bloggertreffen!!!
    Ich finde es schön, dass du so toll Anteil gibst und habe mich sehr drüber gefreut!
    Ich finde die Hose mit der Minze einfach nur genial, auf so eine Idee muss man
    erst mal kommen!!!! Kompliment dem Gestalter oder Gestalterin wow!!!
    Nun wünsche ich dir ein schönes Wochenende
    und grüße dich herzlich Monika*

    AntwortenLöschen
  3. Die schwarzen Tomaten sehen genial aus. Wie die wohl schmecken?.Der halbe Gärtner ist auch eine nette Deko. Passt allerdings nicht in jeden Garten. Aber hier sieht er gut aus.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elke,
    tolle Bilder zeigst Du uns, das war bestimmt ein interessanter Tag! Die Minze in der Jeans finde ich spitze. Meine Minze bräuchte auch ein anderes Plätzchen - das jetzige ist ihr wohl zu sonnig - allerdings hat sie sich schon auf dem Job als Bodendecker unterm Gebüsch beworben...

    Viele Grüße aus dem Wendland
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. hm, ich fuerchte, die jeans mit gruenzeug wuerde bei unserem stuermen nicht so lange aufrecht bleiben:) oder ist die mit beton gefuellt unten??? am besten gefallen mir bei den vielen schoenen bildern allerdings die lilablauen tomaten - du kennst nicht zufaellig die sorte? aber vielleicht wird die ja auch erst getestet und ist noch nicht auf dem markt?? viel glueck mit allen deinen neuzugaengen, ich hoffe, sie wachsen gut bei dir!
    gruesse von der auch nicht sehr sommerlichen gruenen insel
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halo Bettina,
      leider weiß ich den Namen der blauen Tomate nicht. Viele hatten noch keinen. Ich meine, sie gehörte zu den Namenlosen.
      VG
      Elke

      Löschen
  6. Dann hat sich die Bahnfahrt ja wenigstens gelohnt. Aber wie kommt man vom Bahnhof zu Volmary? Ich war auch zur falschen Zeit da, nämlich im Frühjahr, hatte jetzt gar nicht mehr an diesen Termin gedacht. Danke für diesen Post und die Fotos. Nun weiß ich auch, wie es dort im Herbst aussieht. Und jetzt schau ich mal nach den Bartnelken...
    Lieben Gruß Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Edith,
      man kann mit dem Bus fast bis dorthin fahren. Das Volmary-Team hat uns Bahnfahrer aber netterweise abgeholt.
      VG
      Elke

      Löschen
  7. Die bepflanzte Hose ist der Knaller, da würde ich mich im Dunklen auch erschrecken ;-)Ein Gartenbloggertreffen und dann noch hinter die Kuissen blicken, da hätte ich auch Spaß dran gehabt. Schade, das Du nicht mehr mitnehmen konntest. Aber Carex Morrowii ist schon mal was Feines.
    Viele Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke,
    so ein Gartenblogger/innen-Treffen stelle ich mir sehr schön und spannend vor...Sich einmal ganz persönlich ein Bild machen zu können, wie sich eine Person "in echt" darstellt, mit der man u. U. schon lange viele Ideen ausgetauscht hat...
    ...und die Fachsimpelei und dann all das wunderbare Blühen...es muss eine gute Erfahrung sein.
    Vielleicht hast Du ja auch Anja vom Blog Gartenbuddelei kennengelernt??? Ich durfte sie auf Dennenlohe kennen lernen und sie war es auch, die mich zum Bloggen "gebracht" hat...manchmal ist die Welt irgendwie klein...
    Die Eindrücke werden sicher noch lange nachwirken...
    Lass es Dir gut gehen und alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elke, das war bestimmt ein tolles Bloggertreffen und vor allem auch spannend. Wann sieht man schon so einen Betrieb von innen.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Genial, die Hose! Ein Gartenbloggertreffen fände ich toll, wäre nicht immer die Anreise so beschwerlich für mich. Schöne Aufnahmen!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. Juhu Elke!
    Toller Beitrag, schöne Bilder :)
    Ich fand es schön dich mal kennengelernt zu haben!
    Dann sehen wir uns bestimmt auch im nächsten Jahr wieder?!
    Lieben Gruß
    Mona

    AntwortenLöschen
  12. Hups, auf den ersten Blick dachte ich, wo ist denn die andere Hälfte von der Frau geblieben *lach* .... in jedem Fall eine geniale Idee!

    Meine Minze wächst nun am Haus und wenn sie von dort aus in die Wiese wuchert, wird sie einfach abgemäht. In der Wiese wachsen ohnehin schon allerlei Kräuter, vor allem Schafgarbe, aber auch und leider Löwenzahn. ;-) Da kommts da auch nicht mehr drauf an.

    Die Palettengärten wird man sicherlich ordentlich bewässern müssen. Zumindest, wenn ich in unserem Garten so etwas installieren würde ...
    Die Wilde Möhre hat ja eine tolle Farbe!

    Und da sagst Du was - das habe ich schon gesehe, als ich letzten Winter einen Weihnachtsstern kaufte - in dem Blumengeschäft bzw. Gärtnerei hatte man auch Nützlinge eingesetzt und in meinem Garten erlebe ich es ja tagtäglich .... anfangs waren da ziemlich viele Blattläuse, doch dann kamen die Marienkäfer mit ihren Larven und jetzt sehe ich seit langem keine einzige Blattlaus mehr. Funktioniert, wie Du weißt, im Garten aber nur, wenn man Bedingungen schafft, in denen sich die Nützlinge auch wohlfühlen. Das klappt auch mit ausländischen Zierpflanzen im Verbund mit heimischen.

    Bloggertreffen sind immer nett, sofern man Zeit und Gelegenheit dafür hat. Für alles was mit der Bahn erst in 3 oder 4 Stunden zu erreichen ist, bräuchte ich zwei, drei Tage Aufenthalt, damits nicht zu stressig wird. - In jedem Falle spannend, die Person hinter dem Blog einmal persönlich kennenzulernen.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Elke,
    eben habe ich dich in den Kommentaren bei Kath rin entdeckt.
    Jetzt habe ich mich etwas bei dir umgeschaut. Dein Blog ist interessant und gefällt mir gut. ich werde bsetimmt noch ötfer bei dir vorbei schauen.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elke
    So schön! Danke für die tollen Eindrücke. Ganz besonders gefällt mir die Minzen-Hose ;o)
    Einen glücklichen Tag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  15. Da würde ich mich auch schon auf das nächste mal freuen. Bisher habe ich mich nur mit befreundeten BloggerInnen getroffen, die auch gerne gärtnern, aber beschenkt haben wir uns selbst....:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Elke,

    ich hab mich wirklich sehr gefreut, dich mal persönlich kennen zu lernen. Deinen Blog folge ich schon, seit dem ich selbst mit dem bloggen angefangen habe :-)
    Ganz liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...