Sonntag, 2. Januar 2011

Prosit Neujahr!

Ich wünsche allen Lesern von Günstig Gärtnern ein tolles Gartenjahr 2011!

Das alte Jahr hat sich noch einmal mit Glanz und Gloria bei Eiseskälte verabschiedet.

Hier ein paar Winterimpressionen vom Aschenputtel der Saison, einer Pflanze, die kein Gärtner so richtig zu schätzen weiß, die aber vehement immer und überall auftaucht. Nie wird sie beachtet, außer, sie bekommt eins mit dem Spaten übergezogen.
Gewürdigt wird sie schon gar nicht.

Aber damit ist jetzt Schluss: Das Aschenputtel hat nämlich endlich seinen Prinzen gefunden und sich mit Silber und Juwelen herausgeputzt für die eiskalte Ballnacht.

Hier ist sie, die gute alte Brennnessel, feingemacht von Väterchen Frost:




Kommentare:

  1. Wow Elke, das sind wunderschöne Aufnahmen!!!
    Also ich weiß die gute alte Brennessel sehr zu schätzen, als Kopfdüngung tut sie meinen Tomaten und Rosen überaus gut. :-)

    Ich wünsche Dir auch alles Gute für 2011!

    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Das sind ja ein unglaublich schöne Fotos und bei diesen Blättern muss man sich bestimmt nicht vor "Verbrennungen" fürchten.
    Viele Grüße und ein gutes neues Jahr! Annette

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn, das sind tolle Fotos!! Man kann ja ganz genau die Eiskristalle sehen. Wenn das Wetter bei uns mal schön ist, muss ich gleich mal in den Garten gehen und auch versuchen solche Bilder zu machen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. wunderschön hast du die Eis - Kristalle eingefangen,
    Bei mir ist die Brennessel willkommen an einem Platz am Gartenzaun.
    Dort wächst sie immer vom Nachbarn herein, der dort sein Grasschnitt lagert.
    Sie ist auch ein Nahrstoffanzeiger, dort wo sie wächst ist der Boden gut versorgt mit Stickstoff!!
    Da sie Futterpflanze für Schmetterlingsraupen ist und ich sie auch für Jauche verwende, mag ich sie . Mein Freundin kocht daraus auch Spinat, ich habe es noch nicht probiert!
    Frauke

    AntwortenLöschen
  5. Wundervolle Bilder, liebe Elke!!!
    Ich wünsche dir auch ein gesunde und fröhliches neues Jahr!!!!
    Ganz liebe Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  6. Deine Bilder sind ja wunderschön. Die Natur bringt schon Wunderschönes hervor.

    Ich wünsche Dir einen guten Start in die erste Jahreswoche,

    herzlichst,
    Karin

    AntwortenLöschen
  7. Die Bilder sind gut geworden und da fällt mir spontan Brennesseltee ein. Wünsche ein gesundes neues Jahr.

    AntwortenLöschen
  8. Nööö, liebe Elke, das Aschenputtel wird bei mir heiss geliebt... von den Häschen. Ich bin sogar eigens in den Wald gerauscht in sommerlicheren Zeiten und habe mit Handschuhen Brennesseln für die Langohren gepflückt. Nicht schlecht gestaunt habe ich, wie wehrfreudig die Dinger sind, sie haben nämlich durch die Handschuhe hindurch gebrannt. Jaaaa, das nenne ich mal Selbstverteidigung... die sollten doch glatt Kurse anbieten.
    Aber verschönert von Prinz Frost gefallen sie mir besser, als in der Form von ausgeschiedenen Köttels *kicher*.

    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  9. einzigartige und beeindrucke Fotos sind Dir gelungen,liebe Elke.

    gefunden habe ich diese beiden alten Gartenbücher: "Das praktische Gartenbuch" von Horst Köhler aus dem Jahre 1972 und "Mein Garten zu Hause" ein Ratgeber aus dem Verlag Hoffmann und Campe aus dem Jahre 1976

    auch Dir ein Neues Jahr mit ganz vielen kreativen Wohlfühlminuten... Gesundheit und Lebensfreude
    liebe Grüße von Traudi

    AntwortenLöschen
  10. Schön, dass du der Brennnessel deinen ersten Post widmest.

    Nur durch sie können wir uns im Sommer wieder an vielen bunten Schmetterlingen erfreuen.

    Ich glaube die meisten Menschen wissen gar nicht wie wichtig diese Pflanze für viele ist und daher freue ich mich besonders über die schönen Bilder :-)

    Liebe Grüße sendet dir Mio

    AntwortenLöschen
  11. Elke, welche der Schmetterlingsraupen welche Arten von Brennnesseln mögen, weiß ich auch nicht. Ich bin letzten Herbst einfach losgezogen und habe die Feldränder und Weisen mit vielen Brennnesseln mal abgesucht und bin schnell fündig geworden. Habe Raupen vom Tagpfauenauge und vom Landkärtchen gefunden.
    Mein Garten ist leider auch zu klein, um ein schönes Brennnesselfeld anzulegen. Aber da in der Nähe viele von alleine wachsen, finden sich im Sommer auch so Schmetterlinge ein.

    Wünsche dir noch ein schönes Restwochenende.

    LG Mio

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...