Samstag, 9. Oktober 2021

E wie Efeu

Ja, ich weiß, das E in Efeu kann für Elend stehen, nämlich dann, wenn man ihn in mühevoller Kleinarbeit aus Blumenbeeten, Sträuchern oder von der Hauswand ziehen muss, wenn diese nicht für seine Haftwurzeln geeignet ist. Auch sind seine Blüten wenig spektakulär und können ein wenig müffeln, wenn man ganz nah rangeht.

Jetzt im Herbst blüht der Efeu und man kann an ihm die letzten Schmetterlinge des Jahres beobachten. Und allein die sind es wert, die immergrüne Kletterpflanze in den Garten in zu holen. Besonders das Tagpfauenauge und der Admiral sitzen gern auf den kugeligen Blütenständen, während Kohlweißlinge lieber vorbeiflattern, sie haben andere Lieblingsblumen.



Dazu gesellen sich Schwebfliegen, Honigbienen, Hummeln, Wespen und wo sie vorkommt auch die Efeu-Seidenbiene, die nur an Efeu Pollen sammelt und damit auf ihn angewiesen ist. 



Totenkopfschwebfliege und Erdhummel

Efeu-Seidenbiene

Hornissenschwebfliege

Admiral

Außerdem ist Efeu sagenhaft günstig zu bekommen - man muss nur bewurzelte Triebe einpflanzen, etwa, wenn man sie andernorts ausgräbt, oder aber man stellt Äste in die Vase, wo sie auch Wurzeln schlagen. Macht man dies mit den blütentragenden Trieben, die nicht klettern können, hat man einen strauchförmigen Efeu, der nicht klettern kann und damit die Nerven und die Gartenschere schont.

Strauchefeu kann man auch kaufen, aber das ist ja nur der halbe Spaß.


14 Kommentare:

  1. Mein Efeu ist sogar von selber gewachsen. ich argwöhne, dass die lieben Vöglein ihn mir in den Blumentopf geschietet haben. :D
    Dieses Jahr hab ich ihn komplett zurückgeschnitten, weil er nach Jahren im gleichen Topf dünn und traurig wurde, und wollte ihn eigentlich entsorgen... aber jetzt treibt er wieder so schön aus, dass er bleiben darf. Bis zur Blüte hat er es aber noch nicht gebracht.
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
  2. An der Mosel haben wir an den blühenden Efeumauern unzählige Insekten beobachten können - das war mir vor Jahren gar nicht so bewusst, dass die Efeublüten von einer Vielzahl von Insekten und auch Schmetterlingen so geschätzt werden.
    Ein sonniges Herbstwochenende und lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin hier nur stille und begeisterte Leserin... Efeu mag ich eigentlich ganz gern, nicht nur, weil sich die Blätter bzw. der Sud daraus fürs Wäschewaschen eignen. Sondern weil er ein richtiger Insektenmagnet ist :-))
    In unserem alten und sehr dichten Efeu nisten auch in manchen Jahren gern Amseln. Man kann sie beobachten, wie sie sich im "stehenden" Flug vor dem Efeu die Insekten schnappen. Bei uns blüht er aber eher im Sommer und nicht jetzt so spät...
    lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  4. Stauden-Efeu so zu sagen... Das gefällt mir, das werde ich probieren!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. wie schön dass du dieses thema ausgesucht hast, habe nähmlich diese insektebesuche bei einer grossen efeukletterplanze auf einem alten baum und wusste nicht alle namen von den insekten (besonders die Volucella zonaria Hornissenschwebfliege) fast so wie auf deine bilder (sogar die gleiche schmetterlinge und ausserdem ganz viele bienen) * das summen war bezaubern !
    dir ein sehr schönes wochenende !
    mo

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ihn gelöscht,zuviele Tippfehler.
      Im alten Garten hatten wir auch sehr viel Efeu, dementsprechend viel gab es zum Beobachten. In den Blüten die vielen Insekten, bei den Beeren waren es die Amseln und wenn die Mönchgrasmücke im Frühjahr kam, naschte auch sie von den Beeren, es war immer etwas los.
      Liebe Grüße
      Edith

      Löschen
  7. Ach, diesen Efeu hätte ich auch gerne, meine Liste wird immer länger und länger und der Garten ja nicht größer. Vielleicht kann ich einen im Topf großziehen. Finde ich auf jeden Fall gut, dass du solche interessanten Themen hast.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke,

    ich danke Dir vielmals für Deinen interessanten Artikel, wir haben recht viel Efeu im Garten und manchmal bin ich auch am fluchen, da ich ihn dort rausziehen muss, wo er eigentlich nicht wachsen soll.

    Erst die Tage ist mir der blühende Efeu in unserem Eingangsbereich an der Straße aufgefallen, er blüht dieses Jahr besonders üppig.

    Deine Bilder sind ein Traum und wie gut, dass ich jetzt auch die Efeu-Seidenbiene kenne, vielleicht entdecke ich sie auch mal bei uns.

    Und vielen Dank für den Tipp mit dem Strauchefeu !

    Herzliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  9. Efeu blüht leider erst im Alter, dauert also, bis er zum Besuchermagnet wird. Spannend ist der Bedeutungswandel in der Symbolik. In der Antike oft wie Wein mit fröhlichen bis eurasischen Festen, heute als Symbol der Trauer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Strauchefeu blüht sofort, das macht ihn ja so interessant!

      Löschen
  10. Ich mag Efeu eigentlich sehr gerne! Auch die kleinen und vielleicht unscheinbaren Blüten finde ich sehr schön... aber...
    er ist ein unglaublicher Wucherer. Ich denke mit Grauen an die Efeu-Pflege an der Mauer meiner SchwieMu! Ich erfreue mich daher lieber an Efeu, der in anderen Gärten wächst! Haha...
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elke,
    ja das Beobachten von Insekten und Kleintieren in unserem Garten ist auch ein Stück vom Glück! Es hat ziemlich gedauert, bis unser Efeu endlich geblüht hat. Aber seit ein paar Jahren tut er das in ganzer Pracht und die Besucher kann man gar nicht zählen! Wunderbar!!!
    Ich nutze einige seiner Triebe auch um Grabgestecke etwas aufzumotzen -bei kühlem Wetter halten sie sich recht lange.
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  12. Ja, liebe Elke, seit ich hier wohne und die Efeublüte und ihre hungrigen Fans zum zweiten Mal miterlebe, mag ich Efeu sehr. Nur nach dem Schneiden fühlte ich mich immer richtig elend, trage seither Mundshcutz und Schutzbrille.
    Das mit dem Strauchefeu probiere ich aus, danke für den Tipp.
    Ach ja: Ich habe auch schon mit getrockneten, klein gerissenen Efeublättern (in eine Socke gepackt und verknotet) gewaschen, erst mal testhalber unsere Badteppiche – funktioniert super! Also falls mal das Waschpulver ausgeht, weiß ich, was zu tun ist …
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.