Samstag, 7. Mai 2022

Kuscheldecken im Garten

Nordsee-Feeling im Garten? Dazu braucht es kein Meeresrauschen, keinen Strandhafer und keine Muscheln. Es reicht auch schon etwas ganz Banales: Schafwolle! Wenn sie mit integrierten Düngepaketen daherkommt, riecht der ganze Garten gleich wie ein echter Nordseedeich. Wenn das kein Urlaubsflair ist!

Doch halt, warum sollte man sich Schafwolle mit Geruch in den Garten holen? Wir spulen noch einmal zurück zu meinem letzten Beitrag über die Nacktschneckenplage in meinem Grünzug, die vor nichts zurückschreckt. Vor nichts? Schafwolle soll die Schnecken tatsächlich von den Pflanzen abhalten können, da die Schleimer nicht gern über die Haare schleimen. Die bekommen sie nämlich nie wieder ab und sie riechen danach nach wolligem Wiederkäuer. Äußerst unangenehm also, auch was die Partnerwahl der Mollusken angeht.

Ich habe jetzt einen Test gestartet. Melanie von Kistengrün hat mir Bremer Deichschafwolle mitgebracht. Sie hat gute Erfolge damit am Salat erzielt, der jetzt noch da ist und nicht angerührt wurde.

Hier ist die Papiertüte, in dem die Wolle samt anhaftendem Bio-Dünger angeliefert wurde:


 

So sieht nun der Pelzkragen um die Pflanzen herum aus:




 

Wirkt ein bisschen so, als würden überall tote Tiere herumliegen. Riecht aber anders, nach Nordseedeich eben. Da es auch nie mehr regnet, ist der Geruch erträglich. Die Wolle schützt den Boden auch vor Verdunstung und düngt ihn langanhaltend.

Es scheint wirklich zu helfen, so mein erster Eindruck.

Wenn man keine Rohwolle am laufenden Meter hat, kann man auch Schafwollpellets nehmen und anfeuchten. Sobald sie aufgequollen und wieder getrocknet sind, sind sie auch eine gute Barriere. Sie riechen allerdings nicht nach Nordseedeich...


12 Kommentare:

  1. Gerade letzte Woche hab ich mir eine Tüte unbehandelter Schafwolle bei einer Pflanzentauschbörse geleistet. Allerdings war sie eher als Dünger und Mulch gedacht, weil wir hier keine Schnecken haben. Leider recht sie eher nach fränkischem Schaf und nicht nach Nordsee...;-) Aber coole Idee...
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Von Schafwolle gegen Schnecken habe ich noch nie gehört. Ich bin gespannt auf das Ergebnis deines Experiments! Du wirst sicher irgendwann berichten. Ob ein Deckchen aus dieser Wolle wohl auch als Winterschutz geeignet ist?
    Liebe Grüße
    Susanna

    AntwortenLöschen
  3. Da würde ich als Schnecke auch nicht drüberschleimen wollen, wie toll das du eine Lösung gefunden hast. Im Schrebergarten sind bei mir auch deutlich mehr Schnecken und momentan teste ich einen "Zaun" aus Seegras um mein Dillpflänzchen. Ein bißchen scheint es zu helfen. Aber das mit der Schafswolle merke ich mir.
    Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Als passionierte Hobbyspinnerin ( und Besitzerin von 3 eigenen Schafen) werden meine Tomaten seit Jahren mit Schafwollmulch erfreut. Das funktioniert gut. Aber nicht alle Pflanzen mögen den Schafsmulch. Der Mangold hat das Wachstum eingestellt. Man muss es ausprobieren. Am Ende der Saison nehme ich die "gebrauchte " Wolle dann allerdings wieder vom Beet. Wer Schafswolle zum Düngen braucht.... ich habe immer welche vorrätig. Ihr könnt euch bei mir melden. LG Gitta

    AntwortenLöschen
  5. Also da bin ich wirklich auf deine Erfahrungen gespannt! Das wäre für mich sehr sehr hilfreich...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja der Knaller - und tatsächlich ein klasse Tipp!!

    Ich lach mich immer weg über Deinen herrlich trockenen Humor und lese Deine Artikel sooo gerne!

    Gerade, weil sie so herrlich humorvoll geschrieben sind, prägen sich Deine Tipps immer super gut bei mir ein! Die kleinen kugeligen Hüpfer im Beet zum Beispiel werde ich auch nie mehr vergessen! :-)

    Hab einen herrlich sonnigen Tag,
    lieben Gruß vom Niederrhein sendet
    LONI x

    AntwortenLöschen
  7. Doch, ich glaube sicher, dass das gegen Schnecken hilft. Aber es ist sicher eine Frage der benötigten Menge, ich könnte es mir vorstellen im Nutzgarten, aber den habe ich in meinem kleinen Garten kaum. Also muss ich mir dann auch nicht die Frage stellen, ob mir Salat mit Nordsee-Schafgeschmack munden würde. Aber wie schon eine Vorschreiberin meinte. Ein unterhaltsamer Hit sind Deine Vorschläge immer. LG Wurzerl

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Elke,
    im Gemüsebeet würde ich das Ungestrickte noch tolerieren. Wenn ich mir jedoch das Ganze bildlich in meinem Garten vorstelle, muss ich passen! Außerdem bräuchte ich Massen von dem Fell, da sind mir angeknabberte Pflanzen lieber. Eine Bekannte hat Schafswolle im ganzen Garten verteilt, es sieht aus als wäre ein Tier gemetzelt worden! Lassen wir die Wolle im Wollladen.
    LG...Stephanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es nur bei angeknabbert bleiben würde, aber mühsam angezogene Pflanzen sind einfach weg. Da ist mir dann egal, wie es aussieht. Wenn die Pflanzen dadurch überleben, sieht es später gut aus.

      Löschen
  9. Liebe Frau Schwarzer, ich bekam heute einen Sack Wolle vom Schafbock Suleiman. Sie ist natürlich locker und fluffing. Wie befestigte ich sie zwischen meinen Gemüsepflanzen, damit sie sich nicht aus dem Staub macht? Danke für Ihre immer freundlichen und nützlichen Ratschläge. Liebe Grüße aus Krefeld von Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde sie, da sie ja oft gut verfilzt ist, mit Stöcken fixieren. Steine gehen auch, laden die Schnecken aber vielleicht zum Drüberkriechen ein.
      Viele Grüße
      Elke

      Löschen
    2. Danke, das probiere ich aus.

      Löschen

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.