Samstag, 23. Dezember 2017

Kaffee auf Rädern

"Oh, wer um alle Rosen wüßte, die rings in stillen Gärten stehn - oh, wer um alle wüßte, müßte wie im Rausch durchs Leben gehn." Und so weiter und so fort. So schrub weiland Christian Morgenstern. Wir kennen das Gedicht, zumindest den Anfang, sicher alle, denn es wird nur allzu gern zitiert. Vor allem in der Gartenliteratur. 

Mir fällt eine Variante dazu ein: "Oh, wer um all die Samen wüsste, die rings in stillen Kammern stehn, oh, wer um alle wüsste, müsste ganz beschämt durchs Leben gehn". So ist es nämlich und ich bin keinen Deut besser, denn auch ich habe schubladenweise Blumen- oder Gemüsesamen herumliegen, die für immer ungesät bleiben werden, oder wenn doch gesät, dann nach all der Zeit bestimmt ungekeimt.


Das finde ich irgendwie nicht nett und habe deswegen auch ein ganz schlechtes Gewissen.

Und dann wiederum sammle ich von anderen Pflanzen keine Samen, weil ich denke, dass sie ewig leben. Wenn sie dann doch überraschend das Zeitliche segnen, fühle ich mich schuldig, und all die anderen in der Schublade vor sich hin alternden Samen sind kein Ersatz für die verlorengegangene Pflanze.

Nur bei meinem Kaffee (Coffea arabica) gehe ich immer auf Nummer Sicher und lege mir beizeiten eine Sicherungskopie zu. Das geht aber nur bei Kaffeebohnen in the green, denn die Saat bleibt nicht lange keimfähig und eine Samenbank würde rein gar nichts bringen, außer die Schublade noch mehr vollzustopfen.


Dieses Jahr bin ich noch einen Schritt weitergegangen mit meinen Sicherungsmaßnahmen und habe Mutter- und Tochterpflanze umgetopft in Selbstbewässerungstöpfe. So müssen sie keinen Durst erleiden und leben hoffentlich länger.

Die kleine Version hat diesen lustigen Topf bekommen, bei dem ein grünes Blümchen anzeigt, ob der Untersetzer Wasser braucht. Ist die Blume sichtbar, ist alles in Ordnung, verkriecht sie sich, muss man Wasser unten einfüllen, das mit Hilfe eines Dochtes zu den Wurzeln hochgezogen wird.



Die große Pflanze habe ich zum Coffee to go umgebaut, bzw. Kaffee auf Rädern: Der fahrbare Untersatz ist praktisch, weil er ein großes Volumen bietet und mobil ist. Die Pflanze ist mittlerweile so stattlich geworden, dass ich ihr nicht mehr mit mickrigen Topfgrößen kommen kann und sie auch nicht ständig hochheben möchte, wenn unter ihr geputzt werden soll. Und den alten Topf beim Putzen mit dem Fuß wegzuschieben machte immer ein nervenzerfetzendes Geräusch...




Und so haben jetzt beide Kaffeepflanzen zu Weihnachten ein neues Unterteil bekommen und werden hoffentlich steinalt. Der große funktioniert sogar als Weihnachtsbaum - rote Kugeln hat er ja schon!


Mit diesem in alter Tradition gänzlich unweihnachtlichen Artikel (und ich hab's wirklich versucht - man beachte die Lichterkette im Kaffee!) möchte ich euch aber doch auch Frohe Weihnachten wünschen!

Kommentare:

  1. Frohe Weihnachten und herzlichen Dank für die vielen interessanten und witzigen Beiträge durch das ganze Jahr! Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!! Ich wünsche dir auch Frohe Weihnachten, liebe Ute!

      Löschen
  2. Liebe Elke,
    ich wünsche dir ebenfalls ein frohes Weihnachtsfest und viele gemütliche Stunde im Kreise der Familie.
    Ich möchte dir auch noch Danke sagen für all deine humorvollen, witzigen Posts - es immer ein Samstagsgenuss für mich.
    Herzliche Grüße von Marita

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke...
    tatsächlich ist da eine Lichterkette im Blumentopf!
    ;-)
    Frohe Weihnachtsfeiertage auch für Dich!

    AntwortenLöschen
  4. Diese Töpfe sind ja wirklich mal ein Gedanke wert. Einer meiner Gummibäume - er kam schon beleidigt hier an, und hat sich bis jetzt nicht damit versöhnt, nicht mehr bei yikes zu stehen - mickerig einfach vor sich hin. Der ytopf könnte ihn vielleicht glücklich machen.
    Frohe Weihnachten! Und alles Luebe für dich im neuen Jahr
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke,
    Wolfgang und ich wünschen Dir und Deiner Familie wunderschöne, ruhige, besinnliche Weihnachten.
    Herzlich
    Loretta

    AntwortenLöschen
  6. Ich komme dann demnächst auf einen Kaffee vorbei... haha...
    Die Selbstbewässerungstöpfe mit dem Blümchen sind ja ganz zauberhaft. Da müssen sich die Pflanzen einfach wohlfühlen!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elke,
    ich wünsche dir und deiner Familie auch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Ich musste bei deinem Post richtig schmunzeln, ich kenne das auch mit den Samentütchen im Keller, die wohl nie die Erde sehen werden.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für deinen sehr aufschlussreichen Post, ich denke, du stehst mit dem Samen nicht allein. Neulich, beim Aufräumen in der Garage, fand ich ebenfalls Tütchen, die noch nie den Garten gesehen haben. Hast du an deinem Kaffeebaum, ausser Kerzen, auch schon mal Bohnen gehabt?? Da würde auch ich mal auf einen Kaffee kommen.
    Bis dahin wünsche ich dir ein schönes Weihnachtsfest,
    geniesse die Stunden um Stille zu tanken und vergiss die Samentütchen einfach,
    liebe Grüße
    von Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kaffeesträucher blühen nach 3-4 Jahren und tragen dann auch rote Früchte mit Kaffeebohnen drin, mal mehr oder weniger. Für einen selbstgerösteten Kaffee hat es aber noch nie gereicht.

      Löschen
  9. Ich traue mir auch kaum zu sagen, wie viel Samen noch in den Kisten und Schubladen lagert....
    Du bist die erste, bei der ich einen großen wunderschönen Kaffeebaum sehe, der auch noch selber gezogen ist. Sonst kenne ich nur so halbvertrocknete Exemplare auf den Tischen der Kaffeeröstereien. Die möchte man am liebsten retten....:-))
    Prima, dass meine Kare auch angekommen ist...schöne Weihnachtsfeiertage,
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  10. Definitely a unique and much loved Christmas tree!

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elke,
    die Lichterkette ist mit natürlich aufgefallen. :) Ansonsten horte ich auch immer Samentütchen die mir dann erst Jahre später wieder in die Hände fällen. Ist wohl ein Gärtnerproblem.
    Ich wünsche dir und deiner Familie schöne und entspannte Weihnachtstage.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elke, ich wünsche Dir ebenfalls Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch! Samen habe ich auch total viele zu Hause, aber nicht für alles Platz. Die Gewächshäuser sind doch eine Beschränkung :) Vielleicht auch gut so.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  13. vielen dank fuer das eher unweihnachtliche, aber nicht weniger huebsche kaffeebohnenbild:) holly etc. sieht man schon genug, zumindest hier (auch im garten reichlich vorhanden!). und ein rolltopf - das ist ja mal ne gute idee, koennt ich auch gebrauchen, weil viele grosse, schwere poette hier bewegt werden muessen! leider braeuchte ich davon dann aber recht viele, sodass das ganze vermutlich eher unerschwinglich wuerde:( irgendwo ist ja immer ein haken:) dann wuensche ich dir mal angeregte (oder anregende?:) froehliche feiertage - und wenn du ein oder zweimal im jahr deine samenbox durchsiehst, hast du nicht zuviele alte tuetchen drin? ich sammle alle alten, mische sie wild durcheinander und saehe sie aus - und staune immer wieder, was da doch noch alles lebenswillen zeigt! nur weiss man erst nach laengerer zeit, was es denn wird - aber so ist das leben eben:)
    viele gruesse von der gruenen insel!
    Bettina

    AntwortenLöschen
  14. Kannst Du die Kaffepflanze beernten, liebe Elke? Oder ist sie einfach nur eine nette Zimmerpflanze? Kompliziert oder genügsam? Ich bin gerade auf der Suche nach netten Grünpflanzen, damit ich auch mal zuhause bleiben mag ;-).
    Noch schöne Weihnachten und liebe Grüße,
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Corinna,
      es sind bis jetzt immer zu wenig Bohnen gewesen, um einen Kaffee draus zu kochen. Aber die Blüte ist schön und überhaupt macht so ein Strauch viel her.
      Weihnachtliche Grüße
      Elke

      Löschen

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden, d.h. dass deine E-Mail-Adresse, mit der Du Dich anmeldest, gespeichert wird. Die Mail, die ich nach dem Absenden eines Kommentars erhalte, lösche ich nach dem Lesen zeitnah und unwiderruflich aus meinem Mailordner.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...