Samstag, 11. September 2021

BUGA Erfurt

Endlich Erfurt - da war ich nämlich noch nie. Dieses Jahr bietet es sich geradezu an, die Stadt zu besuchen, denn es findet die Bundesgartenschau statt! An zwei Standorten, dem Petersberg und dem egapark, kann man in Blüten schwelgen. Doch zunächst einmal musste ich eine Eigenart von Erfurt kennenlernen - vielleicht ist es die Nähe zum Fluss, jedenfalls gab es jeden Tag Hochnebel. Am Tag des BUGA-Besuchs hatte sich Erfurt immerhin in waschechten Nebel gehüllt, viel besser als Hochnebel. Erst war ich ja enttäuscht, ohne Sonne durch den egapark zu laufen, doch dann war ich begeistert - Altweibersommer mit Spinnweben und geradezu nebulösen Motiven ohne Menschenmassen. Die Bilder wirken geradezu wie Gemälde.







Die Einjährigenbeete mit Schwarzäugiger Susanne - im Nebel wie vor einer Leinwand.


Neben dem mdr-Garten gibt es einen Naturgarten und man findet auf dem Weg dahin viele Ideen für das günstige und naturnahe Gärtnern. Verschiedene Substrat- und Mulchtypen (wie der aus Haselnussschalen) werden vorgestellt und es wird erläutert, was wie lange zum Zerfall braucht. Ein Baumwoll-T-Shirt braucht zum Beispiel ein Jahr, eine kompostierbare Schokoriegelverpackung braucht 42 Tage. Die Schwammtücher sind übrigens kompostierbar.







Es gibt so manche komische Frisur zu bestaunen:


 

Der Karl-Foerster-Garten im egapark ist komplett restauriert und erstrahlt wieder in neuem Glanz, ohne aus der Zeit gefallen zu sein - er hat immer noch den Stil seiner Erbauung. Wer die Foerster-Züchtungen kennenlernen möchte, wie den Phlox 'Wenn schon denn schon' ist hier richtig.





Dann ist der egapark zuende und man kann mit der Straßenbahn vom Gothaer Platz aus (sehr schönes Beet aus Stauden unter Birken an der Haltestelle!) zum Petersberg fahren. Dieser Teil der BUGA ist in die Zitadelle integriert und einfach riesig - man entdeckt immer neue Winkel. Den größten Teil nehmen die Erfurter Schätze ein mit Sorten, die in Erfurt gezüchtet wurden. Wer es ganz eilig hat, dort hin zu kommen, kann die Edelstahlrutsche nehmen, die es in mehreren Schwierigkeitsgraden gibt. Hier kam dann auch endlich die Sonne raus.

 

 

Am Haupteingang gibt es erst einmal bunte Blumenbeete und Tipps, wie man Hecken ohne Buchs gestalten kann.


Ein Gewölbe zeigt die Kultivierung verschiedener Speisepilze:




Der Große Kohlweißling findet hier Nektar und Raupenfutterpflanzen direkt nebeneinander:

Zum Schluss bin ich dann noch mal eine Runde rückwärts durch den egapark gelaufen, weil ich ihn zum Abschluss doch noch einmal im Sonnenschein sehen wollte. Die Präriebeete sahen spätsommerlich üppig aus.


Hier noch fast dieselbe Ansicht wie beim Eingangsbild - welche Lichtstimmung gefällt euch besser?

 

 

 

Mein Fazit: Die BUGA lohnt sich wirklich! Wenn ihr es noch schafft, bis zum 10.10. hinzufahren, macht es unbedingt! Diese Kombination aus Moderne und historischem Ambiente ist einmalig! Es gibt wenig Experimentelles oder Überkandideltes zu sehen, dafür solide Gartenkunst, was mir besser gefällt.

14 Kommentare:

  1. Oh, schön! Es stimmt schon: Hochnebel ist im besten Fall langweilig, aber richtiger Nebel ist toll - insbesondere auch für Fotos. Natürlich ist Sonne auch toll, aber gerade bei herbstlich-bunten Blumenbeeten gefällt mir Nebel besser.
    Einen Phlox "Wenn schon denn schon" zu nennen, ist ja einfach an sich schon prima. :D
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für diese wunderbaren Eindrücke, die Nebelfotos schauen ja traumhaft aus, eine ganz besondere Stimmung strahlen sie aus.

    Der Mulch aus Haselnussschalen erinnert mich an unseren Grenada-Urlaub, dort hat man die Schalen der Muskatnüsse (die Insel ist bekannt dafür) für die Beete verwendet.

    Ein schönes Wochenende
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Elke,
    dein Bericht kommt so passend, denn ein Erfurtbesuch mit BUGA steht bei uns auch an. Tolle Eindrücke und ich freue mich schon riesig. Die Präriebeete interessieren mich besonders und ich hoffe auf Input, denn ich muss hier einfach auf noch mehr trockenheitsresistente Pflanzen umgestalten - wir hatten bislang 3l Niederschlag im Sep. Erfurt kenne ich nur von Halbtagesbesuchen und daher freue ich mich auf die Stadt.
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende, Marita

    AntwortenLöschen
  4. Gartenschaus.. schauen.. shows, wie auch immer sind einfach nur toll. Ob Landes-, Bundes- oder International.. sie sind so ein Hort voll von Ideen, Schönheit, Bereicherung und Balsam für die Seele - ich libe sie. Leider werde ich es wohl nicht nach Erfurt schaffen - umso mehr freu ich mich über Deine Bilder und Eindrücke.
    Weisst Du eigentlich, dass wir uns schon vor 10 Jahren über Gärten unterhalten haben? Habe gerade einen meiner Einträge bei Dir von 2011 gelesen, passend zu den Trockenkünstlern, die Marita erwähnt. https://guenstiggaertnern.blogspot.com/2011/06/vergesslichkeit-dein-name-ist-weib.html damals unter dem Namen Ala
    In meinem alten Blog "Gartenhäuschen" hatte ich Dich ja auch auf meiner Linkliste. So wusste zwar, dass ich Deinen Blog kenne, aber nach einigen Jahren Blogpause nicht mehr, wie lange das schon her ist. Die Zeit, die rennt ----->
    Liebe Grüße
    Alke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke,
    ich werde leider nicht hinkommen, aber dank Dir habe ich jetzt wunderbare Eindrücke!
    Merci! ...und alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke,
    einen wunderbaren Eindruck hast du aus Erfurt mitgebracht. Wir waren schon einmal vor Jahren dort und fanden Erfurt einfacht toll. Jetzt noch diese wunderbare Gartenschau, ich werde es wohl auch nicht mehr schaffen. Man kann sich gut einen Überblick schaffen, du hast es aber so lebendig beschrieben und auch deine Vorliebe für Naturgärten herrausgehoben, da muss man nicht unbedingt dort gewesen sein, man kann es nachempfinden, deine Begeisterung springt über.
    Liebe Sonntagsgrüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Elke,
    deine Fotos sind wirklich bezaubernd. Im Kopf notiere ich schon Listen von Pflanzenkombinationen und Ergänzungen fürs nächste Jahr. Zum Beispiel die schwarze Hirse zur Verbena bonariensis sieht toll aus. Und trotz meiner mittleren Arachnophobie - die Netze mit Taubeperlung sind immer wieder schön.
    Viele Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Der Nebel gibt wunderbar was her! Mir gefallen die Bilder sehr
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Elke,
    Sehr schöne Fotos hast du aus Erfurt mitgebracht. Ich persönlich fotografiere sehr gerne bei Nebel, die hohe Luftfeuchtigkeit macht irgendwas mit den Farben oder der Schärfe...egal ;)
    Sehr gut auch die Idee Schmetterlings- und Raupenfutterpflanzen zusammen zupflanzen.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  10. wirklich ein wunderschöner ort für jeden ! und alle fotos prima liebe diese lila und gelb töne der vielseitige pflanze die so gut zu dieser jahreszet passen...und die gärtner haben ein wunderschöne landschaftwelt gezaubert
    vielen dank für dein bericht :)
    mo

    AntwortenLöschen
  11. That diffused light in the mist makes for wonderful flower pictures, the colours glow!

    Biodegradable / compostable plastic? I still wonder if that is out of sight, out of mind, microplastic. Does it truly break down the plastic molecules?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Bioplastikarten sind ja aus nachwachsenden Rohstoffen, die werden sich irgendwann vollständig zersetzen.

      Löschen
  12. hach
    wunderschön..
    die Nebelbilder gefallen mir sehr
    das ist immer so eine geheimnisvolle Stimmung ;)
    aber auch bei Sonne sieht es toll aus
    danke für den schönen Rundgang

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Bilder hast Du mitgebracht liebe Elke. Natürlich ist die freundlich milchige Spinnweb-Stimmung vorzuziehen. Vielen sind die Beete ja zu laut und zu bunt (geht das überhaupt bei Blumen?), wahrscheinlich wurde darum täglicher Nebel bestellt. Das einzige, was mir nicht gefallen hat, ist das Mulchen mit Haselnuss-Schalen, das ist für Eichkatzerl doch glatte Folter. Grins. Ich wünsche Dir eine schöne Restwoche. LG Wurzerl

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.