Samstag, 24. Juli 2010

Der Name der Anemone

Wer hat an der Uhr gedreht? Meine Herbstanemone geht vor. Zumindest, was ihren Namen angeht.
Vor Jahren blühend gekauft im September, hat sie es immer eiliger gehabt und blüht seither jedes Jahr gefühlte drei Wochen früher. Mittlerweile sind wir bei Mitte Juli angelangt, wenn sie ihre ersten Blüten zeigt.


Wenn sie im Juni angekommen ist, wird sie schon mit dieser Zeitverschiebung aufhören, hoffe ich...
Warum kann sie dann nicht Hochsommeranemone heißen? Ist ja nicht so, dass sie im Herbst noch einmal blühen würde - meine tut mir den Gefallen leider nicht. Ihr botanischer Name zumindest lässt sich auf keine zeitlichen Verbindlichkeiten ein.
Der britische Pflanzensammler Robert Fortune machte seinem Namen alle Ehre und brachte die Anemone um 1842 nach Europa und nannte sie zunächst ganz unverfänglich Anemone japonica - heute wird sie A. hupehensis genannt (aus "Flora - der Duft der Ferne").

Was für ein Glück, dass wir sie in unseren Gärten haben dürfen! Gehört sie doch zu den Pflanzen, die man nur einmal kauft. Nicht etwa, weil sie sich als Fehlinvestition herausstellt, sondern weil sie so ein einnehmendes Wesen hat, dass man immer Ableger abstechen kann.
Das sollte man am besten im Frühjahr machen. Ich wollte es nicht glauben, aber es stimmt. Wenn man dann noch keinen neuen Platz für sie weiß, weil sich die Blühlücken erst später auftun, kann man sie erstmal im Topf zwischenparken, das macht ihr nichts aus.
Die Blüten sind einigermaßen standfest und machen auch auf ihrer Kehrseite eine gute Figur, wo die Blütenblätter zweifarbig sind:


Auf langen Blütenstengeln schwebend, bringt die Anemone Höhe in die Rabatte. Das schafft sie am besten im Halbschatten, wo sie sich bei mir sogar als ausgesprochen trockenheitsverträglich herausgestellt hat, wenn sie keine Wurzelkonkurrenz von Gehölzen ertragen muss.


Das weinartige Laub ist sehr attraktiv - als Blattschmuckpflanze in einem Buchskreis macht sie auch eine gute Figur, vor allem, weil sie den Schnecken ganz und gar nicht zu schmecken scheint.

Allerdings lebt sie nach dem Motto "Du sollst keine anderen Pflanzen neben mir haben" - das gilt es zu bedenken, wenn man sie mit Schwächlingen kombinieren möchte.

Wenn meine Herbstanemonen auch nach einem anderen Kalender leben: Es gibt sie doch, die Herbstköniginnen! Im botanischen Garten Hamburg habe ich sie gefunden - echte Oktober-Blüher:


Meine halten sich leider nicht an ihren Namen, schade. Schön sind sie trotzdem.

Kommentare:

  1. Ein schöner Post!

    Na, in meinem Garten/Beet ist es auch nicht anders! Schau` doch mal bitte bei mir vorbei. Ich habe der "Hochsommer"-Anemone ;) auch die Tage einen Post gewidmet. :)

    ... und weil ich gerade sehe, das Dein Header so schön klein ist, ... was ist das denn für eine Einstellung bzw was hast Du in dem Html ändern müßen (Größe), das der Header eben diese "Bild"größe hat? Lieben Dank für eine Antwort!

    LG,
    Pupe

    AntwortenLöschen
  2. ... ich nochmal, ... Danke für Deinen lieben Kommentar bei mir!

    Ich habe mir PhotoScape aus dem Internet FREI runtergeladen, wenn Du dann ein Bild bearbeiten willst, stehen unten dann 4 Untergruppen, BEARBEITEN klickst Du an => FILTER => ANTIKES PHOTO. Also, einfach mal alles ausprobieren. ;) Habe das SO auch erst die letzten Tage/Photos ;) entdeckt.

    LG,
    Pupe

    AntwortenLöschen
  3. ein wunderschönes Exemplar, da bit du zu beneiden
    denn meine Herbstannemone kümmert ,
    es ist eine weiße und auch die rosafarbene Sorte ist nicht mit dem Sandboden einverstanden, ich werde si doch mal mehr mit KOmpost versorgen, denn ich liebe die lockeren federleichten Blüten
    Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo.
    Ich finde auch Anemonen schön so groß und zart.
    Tolle Blüten.
    Schöne Woche.Herzlichst Jana

    AntwortenLöschen
  5. herbstanemonen..
    wie ich seit einigenr zeit beim blogstöbern bemerkt habe, blühen sie bei vielen leuten schon..
    - und auch wenn ich grade wonaders schrieb, dass bei mir nicht viel mehr, als eine alte bauernhortensie und die cosmeen blühen.. ja, das hab ich vergessen.. meine herbstanemonen blühen auch schon eine ganze weile.
    ich will sie die tage abstechen und einen teil hinter meinen apfelbaum pflanzen..
    meinetwegen können sie den ganzen sommer blühen.. sei sind ja wirklich wunderschön!
    und vielleicht finde ich ja irgendwo noch eine etwas andere farbe.. denn die, die du hast, die hab ich auch.. also, die anemonen in der farbe
    lg
    alke

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...