Samstag, 22. Dezember 2018

Der Weihnachtsmarkt hat einen Vogel

Sich einen auf dem Weihnachtsmarkt zu zwitschern, ist ja sehr beliebt, vor allem bei großer Kälte. Doch manchmal kann es lohnen, nicht immer nur zu tief ins Glühweinglas zu schauen, sondern den Blick auch mal nach oben zu lenken.





In Bielefeld zwitschert es nämlich sehr auf dem Weihnachtsmarkt in der Bahnhofstraße. Hunderte Bachstelzen haben hier ihren Winterschlafplatz und versammeln sich jeden Abend in den Platanen, die die Glühweinbuden von oben beschirmen.







Nicht nur bei Nacht sind alle Bachstelzen grau - so sieht der Vogel bei Tageslicht und im Sommer ohne Weihnachtsmarkt aus:


Die Vögel stören sich nicht an den menschlichen Weihnachtsmarktbesuchern, sie wollen einfach nur schlafen. Die Temperaturen in der Innenstadt sind ein bisschen höher als im Umland und auch nächtliche Fressfeinde trauen sich nicht in die Fußgängerzone - weder zu Fuß noch fliegend.


Nur komisch, dass kaum jemand die Tiere bemerkt, obwohl sie aussehen wie schwarzweiße Weihnachtskugeln und sehr schmückend sind.


Im Halbdunkel ist sogar noch Zeit für die Gefiederpflege:

Haarig wird es für die gefiederten Schläfer wieder im Februar, wenn die Platanen bis auf die Astquirle heruntergeschnitten werden, damit sie ihre Form behalten. Das macht man aus Gründen des Vogelschutzes, damit ab März keine Vogelnester zerstört werden. Tja, nur dummerweise nistet dort sowieso keiner, aber den Bachstelzen wird durch den Schnitt grünlich die Nachtruhe gestört. Ohne die Äste wissen sie nicht, wo sie sich hinsetzen sollen.


Und so endet das Schauspiel jeden Februar viel zu früh. Die Ornithologen bemühen sich und schreiben immer wieder die Stadt an, um den Baumschnitt zu verschieben. Vielleicht wirkt es dieses Mal und die Bachstelzen können weit über Weihnachten hinaus ihren geliebten Schlafplatz nutzen.


 ❈❈❈❈
Und jetzt wünsche ich allen Bachstelzen und meinen Lesern:
❈…❈  Frohe Weihnachten! ❈…❈
❈❈❈❈

Kommentare:

  1. Das ist ja witzig! Ich sehe mal eine Bachstelze durch den Garten marschieren, aber so viele auf einen Haufen ist wirklich beeindruckend! Ich hoffe auch, dass sie ihren Schlafplatz etwas länger behalten dürfen.
    Danke für die tollen Bilder und ein wunderschönes Weihnachtsfest!
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Dass Bachstelzen in so großer Anzahl in der Innenstadt überwintern hätte ich nicht gedacht ... hier sieht man sie auch im Sommer recht selten. Wieder ein interessanter Bericht und hoffentlich hat die Stadt das nächste Mal ein Einsehen bzgl. des Schnitts.
    Liebe Elke, auch ich wünsche dir frohe Weihnachtstage im Kreise deiner Lieben.
    Herzliche Grüße und hab ein gemütliches viertes Advents-Wochenende, Marita

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja lustig... Tolle Fotos... LG und genieß Dein 4. Adventwochenende.

    AntwortenLöschen
  4. Wow, die letzte Bachstelze hatte ich vor vielen Jahren mal auf dem Rasen im Garten meiner Mutter gesehen. In Kindertagen stolzierte jeden Sommer eine über den Rasen. Doch das ist verdammt lange her …
    Das ist wieder eines dieser Zivilisationswunder ;-) Und Du hast recht, dass sie wirklich fast wie Weihnachtsbaumkugeln aussehen. Wirklich schade, wenn der Naturschutz dann so nach hinten losgeht weil sich treu-deutsch und aus Prinzip an verallgemeinerte Regeln gehalten werden muss. Hoffentlich mahlen die Behördenmühlen nicht zu langsam …
    Danke für diesen interessanten Blick nach oben!
    Liebe Grüße und schöne Feiertage
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. Erstaunlich wie viele da zusammenkommen. Ich habe jedes Jahr vereinzelt welche im Garten. Dein Bericht ist sehr interessant.
    Liebe Grüße und frohe Weihnachten wünscht dir Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Oh wagtail - we have one or two in our garden. Never seen more than that together. Hope this year the powers that be can be convinced to leave the birds in peace at the strategic time.

    AntwortenLöschen
  7. So schön, und so schade, dass es so viele Ignoranten
    und Bürokraten gibt. Vielleicht haben sie ja diesmal ein Einsehen.
    Ein gemütliches Weihnachten und einen guten Rutsch in ein gesundes neues Jahr
    wünsche ich dir und deinen Lieben!
    Ganz liebe Weihnachtsgrüße
    sendet die Urte

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin ja kein Ornithologe, aber so viele Bachstelzen auf einmal habe ich noch nie gesehen.... hoffentlich verschiebt die Stadt den Baumschnitt!
    Frohe Festtag!
    Herzlichst
    yase - wir lesen uns im neuen Jahr wieder :)

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja eine interessante Sache mit den Bachstelzen! So geballt habe ich die noch nie gesehen!
    Ein schönes Weihnachtsfest auch nochmal auf diesem Wege
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elke,
    danke für diese herrlichen Bilder von den Bachstelzen! Es ist lange her, daß ich eine gesehen habe ...
    ✨🎄Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein frohes und wunderschönes Weihnachtsfest !🎄✨
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥🎄✨

    AntwortenLöschen
  11. zauberhaftes weihnachtswunder, diese Bachstelzen zu sehen !
    hier sind es Stare die auf dem grossen kaki-baum eines nachbarsgarten ihre mahlzeiten geniessen und langsam blinken immer weniger orange kugel darauf und gestern haben die vögel elegante flüge gemacht, ein richtiges koordoniertes ballett ;)
    joyeux noël !

    AntwortenLöschen
  12. Fantastisch, wo du überall Naturphänomene entdeckst....sogar auf dem Weihnachtsmarkt. Da verstehe ich aber die Stadtverantwortlichen gar nicht, dass sie solche Hinweise nicht berücksichtigen. Eigentlich ist das doch toll, dass so sogar eine Platane einen Nutzen hat.....bei mir dient der Baum zum Behängen vom Vogelfutter und zur Befestigung eines Nistkastens...;-)
    Frohes Fest,
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Elke,
    zauberhaft die vielen Vögel in den Zweigen. Ich drücke den Bachstelzen jedenfalls die Daumen, dass die Bürokraten ab sofort weniger geistig träge reagieren.
    Die schöne Weihnachtstage.
    Viele Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Elke - wieder ein spannender Beitrag von Dir!
    Ich wusste gar nicht, dass Bachstelzen in den Ästen sitzen ... Irgendwie hatte ich immer angenommen, die bleiben am Boden. Klingt aber absolut logisch.
    Ich möchte ab jetzt wieder mit bloggen (ich war ja jetzt lange krank, bin aber wieder fit).
    Nun erscheine ich nirgends mehr in den Blogrolls .... liegt das an mir oder haben mich alle gelöscht? Oh nein - das wäre ja furchtbar.
    Liebe Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. juhu - es geht wieder! Da hab ich wohl irgendwo an den Einstellungen gedreht!
      Ich freu mich schon auf ein tolles Bloggerjahr! Jetzt geh ich erstmal stöbern, was sich bei Dir so alles getan hat!
      Liebe Grüße von Renate

      Löschen
  15. Den Blick nach oben zu lenken, lohnt sich oft, liebe Elke. Das merke ich auch in der Natur immer wieder, denn da entdeckt man häufig Unerwartetes, wie ich vor einiger Zeit ein Eichhörnchen, dass da seelenruhig und bei nebligem Wetter saß, ebenso zwei Schwarzreiher. Eine tolle Entdeckung, aber Deine Bachstelzen und in der Zahl .... da hätte ich zuerst auf Schwanzmeisen getippt bzw. die ersten Bilder wirkten eher wie künstliche Deko ;-) :-)
    Tja, die Leute haben auf Weihnachtsmärkten eben anderes zu tun - aber das ist bei Spaziergängen in die Natur oft nicht anders, ich wundere mich immer nur, was die Leute alles nicht mitkriegen! ;-)

    Die Bäume werden auch bei uns immer mehr geschnitten, allerdings aus Angst vor Sturmfolgen. Für die Tierwelt ärgerlich. Aber vielleicht gibt es bei Euch doch noch andere Ecken, z.B. den weitläufigen Friedhof, wo sie sich zurückziehen können?

    Liebe Grüße und noch ein glückliches und erfolgreiches Neues Jahr!
    Sara

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Elke,
    somit ist dieses(!) Jahr ein Besuch des Weihnachtsmarktes eingeplant.
    Danke für die tollen Fotos.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht
    Braunelle (ein Birdie)

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...