Samstag, 31. Oktober 2020

Gratistopf, Gratispflanzen

Was denken sich die Hausbauer eigentlich dabei, die Fensterbänke in Küche und Bad nur halb so tief zu machen wie die im Wohnzimmer? Als hätten sich Pflanzen dort gefälligst klein und unauffällig zu verhalten und sich schmale, kleine Töpfe anzuziehen, die auf diese Minifensterbänke passen. Wegen dieses Baumangels kann ich meinen neuen Übertopf nämlich nicht dort aufstellen, wo er thematisch am besten hinpassen würde: In die Küche.

Die geräumige Tomatendose in Gastronomiegröße habe ich aus der Pizzeria, wo die Behälter mit einer Kräuerfüllung aus Basilikum- oder Rosmarintöpfen als Tischdeko herhalten müssen. Ich habe einfach mal gefragt, ob ich so eine leere Dose bekommen kann, wenn in der Küche wieder eine angefallen ist. Und schon hatte ich so ein rotes Prachtstück in der Hand!

Gefüllt mit dem rustikalen Geldbaum sieht der neue Übertopf im Tomatendesign richtig schick aus. Zwar steht er nun nicht in der Küche, aber er kann direkt auf die Tomatenpflanzen auf der anderen Seite vom Wohnzimmerfenster schauen, die sich wiederum durch den Anblick der Konservendose hoffentlich richtig motiviert fühlen. Hier steht der Topf nämlich nur für's Foto auf dem Hocker:



Der Geldbaum selbst war auch gratis, ich habe ihn aus einem einzigen Blatt gezogen. Das war vor zehn Jahren:


Ein Ableger ist auch diese Dracaena surculosa, die ich als abgeschnittener Ast in der Arbeit beim Pflanzenschnitt der Büropflanzen retten konnte. Sie wächst deutlich schneller als der Geldbaum. Der Zweig hat in der Vase ganz leicht Wurzeln geschlagen und sich von selbst später verzweigt. Die Blätter sind sehr hübsch gefleckt, wie die pflanzengewordene Milchstraße:



Meine selbstgezogenen Kaffeepflanzen wachsen auch schon wieder reichlich auf der Fensterbank. Frische, ungeröstete Kaffeebohnen eignen sich zur Aussaat und schon hat man eine ganze Plantage beeinander.

Möchte man die Zwerge verschenken, eignen sich bunte Brötchentüten als Verpackung, vor allem, wenn man unsicher ist, welche Übertöpfe der beschenkte bevorzugt - eventuell hat er ja auch schon genug davon im Schrank. Diese Tüte ist besonders hübsch bedruckt.

Auch Crassula 'Hottentot' steht die Tüte gut. Diese kleine Pflanze kann man gut vermehren, indem man ihre Locken, äh, Zweige in Erde steckt.


Eigentlich war ich dazu übergegangen, beim Brötchenholen einen Stoffbeutel mitzunehmen, doch in Zeiten von Corona mag den trotz Vollwaschmittel und eidesstattlicher Erklärung, dass er frisch gewaschen ist, keiner mehr befüllen. Also doch wieder Brötchentüten aus Papier, immerhin weiter genutzt als temporärer Übertopf...


Habt ihr auch kostenlose Übertöpfe oder selbst gezogene Zimmerpflanzen zuhause, auf die ihr stolz seid?

Kommentare:

  1. Hallo Elke,
    selbstgezogene Zimmerpflanzen habe ich zwar nicht, doch eine rustikale Geldbaumpflanze vor einigen Wochen von meiner Schwägerin für das neue Bad geschenkt bekommen. Ich hoffe, sie kann nächste Woche dort einziehen.
    Lieben Gruß und ein feines Wochenende, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Apropos...meine neue Geldbaumpflanze wurde auch selbst gezogen und hat schon eine stattliche Höhe. :-))
      LG Marita

      Löschen
  2. Moin Elke!
    Ich habe eine Crassula Gollum, die inzwischen ca. 30cm hoch und auch fast genauso breit ist. Vor ca. 5-6 Jahren kam mein Freund mit einem 4cm großen, abgebrochenen Ableger vom Aldi zurück. "Der lag da so rum" hat er gesagt. 😂 Die Pflanze ist wirlich schön geworden und hat einen richtig dicken Stamm.
    Ich habe schon viele Pflanzen aus Ablegern gezogen, nicht alle leben noch. Selber vermehre ich ständig Efeutute (inzwischen habe ich 6 Pfanzen und einige verschenkt), Tradescantia Zebrina und Blattbegonien. Da kommt natürlich irgendwann Übertopf-Mangel vor. Daher stehen manche Töpfe schon in Geschenktüten oder einfach nur mit Untersetzern. Früher habe ich immer Töpfe vom Sperrmüll mitgenommen, aber der wurde in unserem Kreis leider abgeschafft. Aber in den Containern auf dem Friedhof kann man auch tolle Übertöpfe finden, die schmeißen da ja alles weg!
    Ein schönes Wochenenende!
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela,
      sehr guter Tipp, im Friedhofsmüll lässt sich alles finden. Die Übertöpfe haben manchmal nur eine Ecke ab, aber das nennt sich dann Shabby Chic
      Viele Grüße
      Elke

      Löschen
    2. Auf die Friedhos-Idee bin ich ja noch gar nie gekommen... Danke für den Tipp!

      Löschen
  3. liebe Elke !
    sehr gerne deine tips gelesen * vielen dank !
    dieselbe rote dose behalte ich gerne für ableger von verschiedene "menthe = pfefferminze" * hier kaufe ich keine papier-Brötchentüten (nicht leicht zu finden?) und nehme eventuell plastik-tüte für tiefkühlwaren, die leider nicht sehr ökologisch sind * da ich meine neue pflanze bei einem "horticulteur-pépiniériste" in der nähe kaufe, behalte oft die viereckige gefässe nach der verpflanzung und die überzahl gebe ich dann weiter mit kleine ableger. aber am liebste benütze ich ton-töpfe (pot en terre cuite) die eigentlich preiswert sind da man sie lange behalten kann und sie sind stabil.
    liebe grüsse
    mo

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab dieses Jahr bei meinen Streifzügen durch die Sandlandschaften eine rostige Dose gefunden und die ist nun perfekt mit Hauswurz bestückt...;-) Meine Zimmerpflanzen sind fast alle brav mit Übertopf versehen, nur eine Pflanze hängt in einer halben Kokosnuss von er Decke. Zimmerpflanzen sind bei mir überwiegend aus Ablegern gezogen. Auch der hängend wachsende Geldbaum...bei mir fälschlicherweise Affenbrotbaum genannt.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Geldbäume, viele Geldbäume! Da wird fast jedes abgeworfene Blatt zu einer neuen Pflanze. Nächstes Jahr habe ich Geschenke für jeden!
    Übertopfe, da bin ich wählerisch... Das sind uralte, gekaufte. Die sind auch noch gut...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke, was für eine tolle Idee -
    die Riesentomatendose für den Geldbaum! Da muss ich wirklich mal schauen,
    wo ich so ein Ding herbekomme :-)
    Ich hab nämlich auch einen Geldbaum in der Küche und bin mit dem jetzigen Übertopf noch nicht so zufrieden :-)
    Ganz viele liebe Grüße von der Urte und bleib gesund!

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.