Samstag, 27. Juni 2020

Blaumachen im Juni

Was ist blau, lässt sich hängen und wird von Bienen umschwärmt? Das ist die Hängepolster-Glockenblume (Campanula poscharskyana). Hängepolster, das klingt doch ziemlich unschmeichelhaft und prosaisch für so eine fantastische Glockenblume, oder? Wie gut, dass es Sortennamen gibt, da wurden der Staude doch noch ein paar zweite Vornamen verpasst: Die Sorte 'Blauranke' ist sicher die bekannteste mit besonders langen hängenden Trieben. Dann gibt es noch 'Silberregen' in Weiß und 'Templiner Teppich', eine niedrige, blaublühende Sorte.


Man sollte aber den 'Silberregen' trotz des hübschen Namens lieber beiseite lassen, denn die blauen Blüten sind meiner Erfahrung nach beliebter bei Wildbienen. Und das ist bei Glockenblumen besonders wichtig, denn hier gibt es viele Spezialisten, wie die Glockenblumen-Scherenbiene, ein winziges Tier, das an den Staubgefäßen entlangrobbt wie ein Staubwedel:





Neben der Glockenblumen-Scherenbiene interessiert sich besonders die Garten-Blattschneiderbiene (Megachile willughbiella) für die Blüten, hier ein Weibchen:



...und ein Männchen:



Die Weibchen strecken in Blattschneiderbienenmanier den Hinterleib nach oben, daran kann man sie immer gut erkennen.

Auch Furchenbienen lieben Glockenblumen, sie sind aber nicht darauf spezialisiert und haben daher auch keine speziellen "Moves" für die Pollenernte entwickelt:




Die Zweifarbige Sandbiene (Andrena bicolor) schaut ebenfalls gern vorbei, auch sie ist nicht auf Glockenblumen angewiesen, besucht die Blüten aber regelmäßig:



Die Bienen können es kaum erwarten, dass die Blüten sich öffnen und quetschen sich schon in den kleinsten Spalt, um nur ja die erste Kundschaft zu sein bei der Eröffnung.




Und wenn die Bienen könnten, würden sie sogar noch die Samen der Glockenblumen im Garten herumschmeißen, so sehr lieben sie die Stauden. Bei der Hängepolster-Glockenblume ist das zum Glück nicht nötig. Kleine Mauern, Kübel und Beete überzieht sie schnell mit einem Teppich aus Ausläufern und blühenden Ranken, was besonders auf Natursteinmauern fantastisch aussieht, obwohl sich so ein Bauwerk nun wirklich nicht verstecken muss.

Es lohnt auch, beizeiten einen Topf mit Erde unter die Ranken zu stellen, denn diese Glockenblume versamt sich auch gern. Selbst Pflasterfugen kann man nach Sämlingen absuchen. Ich habe so schon mehrere weitere Kübel bepflanzt und Sämlinge weiterverschenkt für noch mehr Bienenfreude auf Balkonen und Terrassen.

Der bepflanzte Durchschlag von letztem Jahr, der einen Sämling implantiert bekommen hat, erblüht nun auch blau mit einer langen Schleppe aus Glockenblumenranken:





Habt ihr auch eine Hängepolster-Glockenblume im Garten?

Kommentare:

  1. Hallo Elke,
    ich finde Polsterglockenblumen dürfen in keinem Garten fehlen ... die blauen Blütenteppiche sind ein wahrer Hotspot für Bienen, aber mittlerweile hier fast verblüht - die langen Ranken sind wirklich schnell mit der Hand entfernt, was ich in dieser Woche mal eben so nebenbei erledigen konnte. Klasse Bilder von den unterschiedlichen Bienenarten, die du fotografieren konntest.
    Lieben Gruß und hab ein feines Wochenende, Marita

    AntwortenLöschen
  2. Can you tell me please? Have read Heidi in German. She writes often about

    der susse Duft der braunen Kolbenblumchen

    I have a little book of Alpine flowers but can't find that. Kolb, Maiskolb, something like an arum lily but brown??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das müsste nach kurzer Google Recherche doch ein "Schwarzes Kohlröschen" sein. Nigritella nigra. "Intense vanilla odour"

      Löschen
  3. Glockenblumen MÜSSEN sein! Ich weiß nicht, welche Sorte ich habe, aber sie lässt sich gut vermehren und wächst einfach überall (das ist bei mir immer das Wichtigste)!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elke,
    da du mich besucht hast, hab ich auch dich gefunden und ich bin begeistert. - Ich mache das gleiche wie du, pirsche durch den Garten, Pflanzen, Insekten fangen mich ein. - Mich begeistern deine Fotos und natürlich auch die Texte. - Klasse.
    Ich werd´mal weiter stöbern
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Moin Elke, Garten ohne Glockenblumen ist möglich aber sinnlos ;)) Bei mir hat es zwei oder drei Jahre gedauert, bis gerade die Polsterglockenblumen plötzlich überall um die ersten Pflanzen herum auftauchten - aber seitdem verteilen sie sich überall in den Mauern der Terassenbeete und verstecken die Betonringe so nach und nach. Den Tipp mit dem Pflanzgefäß unter den Ranken werde ich direkt mal ausprobieren, um die zarten Glöckchen noch weiter zu verteilen. LG Ursula

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dummerweise habe ich ihn ungewollt gelöscht, auf ein Neues.
      Liebe Elke,
      die Glocken habe ich auch im Garten und um ihre Vermehrung brauche ich mir keine Gedanken zu machne, das geschieht von alleine. Aber deine Bienenfotos sind toll, da muß ich doch gleich mal nachschauen gehen, obs bei mir auch so wuselt.
      Einen schönen Sonntag
      liebe Grüße
      Edith

      Löschen
  7. Hallo Elke,
    bei mit wachsen sie entlang meiner Gartentreppe in einem langen Band. Und dazu noch viele andere Campanula-Arten. Sie alle sind wahre Insektenmagnete. Das Bienen blaue Blüten bevorzugen, ist mir noch nicht aufgefallen. Da muss ich nächstes Jahr mal die Augen offen halten. Denn die meisten sind hier schon abgeblüht.
    VG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. So tolle Bilder.... Ich bin ganz verluebt in all diese kleinen Krabbler!
    Ja, Polsterglockenblumen wachsen hier einige. Und ab dem zweiten Standjahr sibd sie auch dem Angriff der Schnecken gewachsen
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  9. liebe Elke als ich einen KOmmentar von dir bei mir in 2017 las dachte ich wo ist deine Seite? verschwunden,..? Nun hab ich sie wiedergefunden, so ists wenn man blättert und sucht...
    meine Glockenblumen haben anscheinend das "hängen verlernt und stehen stockesteif wie die Soldaten leicht und flügelig und recken die Köpfchen, so bewundere ich deine Pracht wie deine Bienen die deine anscheinend so lieben...
    froh darüber dass es Bienen noch in Gärten gibt wenn sie so wie deine verliebt in deinen Garten sind....
    eine Wohltat ists ihnen zuzusehen...
    lieben Gruß angelface

    AntwortenLöschen
  10. Ohja das haben wir und nicht nur eine, ich mag sie sehr gerne und sie locken so viele Insekten an. Ganz toll Dein Beitrag und Dein Bienenfachwissen, liebe Elke.

    Sommerliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin immer wieder erstaunt, wie du bei den Winzlingen noch nach Mann und Frau unterscheiden kannst. Ich bin schon froh, wenn ich annähernd die Biene erkenne...;-)
    Die Hängeglockenblume hat das allerbeste Gefäß erwischt....so toll in Szene gesetzt.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Elke,
    das ist doch ganz klar das in meinem Garten Hängeglockenblumen zu finden sind. Ich liebe diese unkomplizierten und wuchsfreudigen Kerlchen, meine Bienen auch!
    LG..Stephanie

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.